Menüs

Windelfrei – wie mich eine Katze darauf brachte

der windelfreie KaterDas Thema „Windelfreiheit“ trat in mein Leben, als ich einen Kater zum Aufwachen nach einer Narkose stundenlang auf meinem Schoß hielt und im Bett an meinen Körper kuschelte. Ich streichelte ihm ewig sein weiches Fell und sprach ihm zu, dass alles gut werden würde. Dass der Kater wach wurde, merkte ich an seinen Pfötchen, die sich wieder etwas bewegten, einem schnuppernden Näschen und einem zunehmenden Schnurren. Schon als Kind sah ich es als meine Aufgabe, kranken Haustieren besondere Zuwendung zu schenken. Und da ich mir auch für diesem Kater eine rasche Genesung wünschte, schenkte ich ihm meine Zeit und bekam dabei etwas ganz Wunderbares zurück: ich lernte, wie „windelfrei“ funktioniert.

Als ich am Tisch saß, lag der schneeweiße Kater zunächst auf meinem Schoß. Irgendwann merkte ich eine Unruhe in dem kleinen Katzenkörper, die plötzlich kam und die ich bei anderen Tieren nach dem Aufwachen aus einer Narkose noch nicht beobachtet hatte. Ich wusste, dass der Prozess des Wachwerdens nicht so abrupt von großer Unbeweglichkeit in sofortiges Zappeln übergeht. Da ich kein Handtuch untergelegt hatte, musste ich mir schnell etwas überlegen. Mein Blick fiel auf den Papierkorb und schon hielt ich den Vierbeiner vorsichtig darüber ab. Intuitiv flüsterte ich einen Zischlaut und schon pläscherte es – erfolgreich (und im Übrigen auch geruchlos). Als ich mich schlafen legen wollte und die Narkose sich noch immer in der Benommenheit meines Katers zeigte, entscheid ich mich, auch nachts für das Tier da zu sein. Ich legte es im Bett nah an meinen Körper. Sobald der Kater wieder die zuvor beobachtete Unruhe zeigte, öffnete ich die Bettdecke und konnte ihn wiederholt über einer Schüssel abhalten.

Nach Jahren wiederholte sich die gleiche Situation mit einem jungen Katzenmädchen. Zu diesem Zeitpunkt war ich mit unsererem großen Mädchen schwanger. Diese Übung rief mir in Erinnerung, mich mit diesem Thema auch bei Menschenkindern auseinanderzusetzen. Dazu bestellte ich mir das Buch Es geht auch ohne Windeln!: Der sanfte Weg zur natürlichen Babypflege von Ingrid Bauer.

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen - nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.
  • Frau, die ein fremdes Kind stillt
    Frau, die ein fremdes Kind stillt – unnatürlich?

    Ich beantworte den Leserbrief einer Frau, die als Hebamme in einem ukrainischen Entbindungsheim arbeitet. Sie spielt mit dem Gedanken, ein Kind zu adoptieren. Sollte sie es an ihrer Brust stillen?

  • Windelfrei unterwegs, Evelin mit unseren drei Kindern, öffentlich stillen
    Windelfrei unterwegs

    Wir wurden gefragt, wie wir Windelfrei unterwegs (im Auto, im Flugzeug, in der Öffentlichkeit, bei Freunden und Verwandten usw.) praktizieren. In diesem Video gibt es die Antwort!

  • Windelfrei mit Neugeborenen - unsere Erfahrungen
    Windelfrei mit Neugeborenen – unsere Erfahrungen

    Ein Neugeborenes windelfrei lassen? Wenn wir uns auf den Säugling einlassen und seine Signale verstehen lernen, wenn wir entspannt bleiben und wenn wir das passende Equipment haben, wird „windelfrei“ zu einer wunderschönen Erfahrung für Eltern und Kind.

  • Johann Sperl - Kindergarten / Mein Kind will nicht in den Kindergarten
    Mein Kind will nicht in den Kindergarten – was tun?

    Evelin beantwortet eine Leserzuschrift zum Thema „Hochsensibilität im Kindergarten“: Ein Kind, das in der Kita lieber beobachtet als mit anderen Kindern zu spielen und herumzutoben. Weil das Kind „anders“ ist als die anderen, wird es von den Erziehern gedemütigt.

  • Birth Undisturbed: Das fehlende Puzzlestück der Weihnachtsgeschichte
    Birth Undisturbed: das fehlende Puzzlestück der Weihnachtsgeschichte.

    Birth Undisturbed: Der britischen Fotografin Natalie Lennard ist es gelungen, das fehlende Puzzlestück der Weihnachtsgeschichte in einer beeindruckenden Fotografie festzuhalten.



CC BY-SA 4.0 Windelfrei – wie mich eine Katze darauf brachte von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.