Geschwisterkinder

Geschwisterkinder lohnen sich,

… weil sie um die eine Lieblingstasse mit dem Goldrand streiten.
… weil sie miteinander Süßes teilen.
… weil sie sich mit Essen füttern.

… weil sie sich im Puppenwagen ausfahren und laut lachen.
… weil sie still im frisch bezogenen Bett sitzen und sich gegenseitig mit Farbe eincremen.
… weil sie in der Badewanne fröhlich quieken.

… weil sie auf holprigen Straßen “aaaahhh” singen und den gleichen Ton treffen.
… weil sie sich “blöd” zurufen und sich im nächsten Moment “Schatz” nennen.

… weil sie sich erst beißen und mit der Zeit lernen, anders zu streiten.
… weil sie sich trösten und schnell wieder vertragen.
… weil sie sich streicheln, drücken, kuscheln und küssen.

… weil sie sich vorlesen.
… weil sie zufrieden nebeneinander einschlafen.

… weil sie einander alles vor- oder nachmachen.
… weil einer vom anderen lernt.

… weil sie sich helfen.
… weil sie stark sind.

… weil sie gleich und verschieden sind.
… weil sie nicht allein sind.
… weil sie Freunde sind.

CC BY-SA 4.0 20 Gründe, weshalb sich Geschwisterkinder lohnen von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de