Fruchtfliegenfalle bauen - Obstfliegen fangen, ohne sie zu töten

Ihr habt eine Obstfliegen-Plage in der Küche? Wir zeigen euch, wie ihr die kleinen Fruchtfliegen schnell loswerden könnt. Die Fruchtfliegenfalle selber zu bauen ist simpel, so gut wie kostenlos und äußerst effektiv. Sie ist eines der besten Hausmittel gegen Drosophila melanogaster (eigentlich: Taufliegen). In unserem Blog-Beitrag geht es nicht darum, die Fruchtfliegen zu „bekämpfen“. Wir leben vegan und wollen die Obstfliegen nicht töten oder vernichten. Mit der Obstfliegenfalle fangt ihr die kleinen Tierchen einfach ein und entlasst sie nach draußen in die Freiheit.

Fruchtfliegenfalle bauen – so geht’s

Um die Fruchtfliegenfalle zu bauen, braucht ihr:

  • ein Blatt Papier
  • Klebestreifen
  • ein Glas
  • etwas Obst, das die Fruchtfliegen lieben, zum Beispiel eine reife Pflaume

Und so wird’s gemacht:

  1. Formt aus dem Blatt Papier einen Trichter mit einer Öffnung, die etwa bleistiftgroß ist.
  2. Klebt auf die Kante, wo sich das Papier überlappt, etwas Klebestreifen, damit der Trichter hält.
  3. Nehmt ein hohes Glas, zum Beispiel ein Bierglas und legt das Stück Obst hinein.
  4. Steckt den Papiertrichter mit der kleinen Öffnung nach unten ins Glas.
  5. Prüft, ob zwischen Papier und Glas kein Spalt mehr ist, durch den die Obstfliegen entwischen können.
  6. Stellt die Fruchtfliegenfalle in das Zimmer, wo sich die Tierchen aufhalten. Nach kurzer Zeit werden sich die ersten Fruchtfliegen im Glas einfinden und sich am Obst laben. Sie finden zwar den Weg nach drin, kommen aber nicht mehr raus.
  7. Tragt die gefangenen Obstfliegen in der Lebendfalle hinaus. Das Papier sollte solange drauf bleiben, sonst habt ihr die kleinen Fliegen wieder in der Wohnung.
Obstfliegenfalle selber machen: Papiertrichter mit Klebeband fixiert und bleistiftgroßer Öffnung

Ein Papiertrichter mit Klebeband fixiert und bleistiftgroßer Öffnung für die Fruchtfliegenfalle

In dem Glas wird es nach kurzer Zeit mächtig nach den Ausscheidungen der Insekten stinken (außerhalb zum Glück nicht). Das scheint die Artgenossen umso mehr anzulocken und die selbst gebaute Fruchtfliegenfalle wird mit jedem Einsatz besser. Irgendwann wird das Obst anfangen zu schimmeln. Zu dem Zeitpunkt solltet ihr es ersetzen.

Weitere Tipps, um Fruchtfliegen zu vermeiden

Obstfliegen-Weibchen legen 24 Stunden nach der Paarung bis zu 400 Eier ab. Gleich danach schlüpfen die kleinen, drei Millimeter langen Larven, bohren sich ins Obst und verpuppen sich nach vier bis fünf Tagen. Nach 10 bis 15 Tagen fliegen die Tiere dann ebenfalls umher. Sie werden 40 bis 50 Tage alt. Daher gibt es ein paar Tipps, um Fruchtfliegen vorzubeugen (die vermutlich nur Pärchen jenseits der 60 beherzigen ;-)). Sinnvoll ist:

  • den Müll so oft es geht zu leeren,
  • in der Küche auf Sauberkeit zu achten und schmutziges Geschirr gleich zu spülen,
  • geerntete oder eingekaufte Früchte, die noch nicht befallen sind, mit einem ein Fruchtfliegen-Netz oder einem Tuch zu bedecken,
  • Obst mit Druckstellen schnell zu verarbeiten und
  • die gewaschenen Früchte im Kühlschrank zu lagern.

Fruchtfliegen mögen den Duft von Sandelholz, Nelkenöl, Heiligenkraut und Basilikum gar nicht. Ein paar Tropfen ätherisches Öl sollten sie fernhalten.

Das Profi-Modell der Lebend-Fruchtfliegenfalle

Wir haben euch gezeigt, wie ihr aus einfachen Materialien, die jeder zu Hause hat, eine Fruchtfliegenfalle bauen könnt. Wie ihr seht, ist es gar nicht schwierig, die Obstfliegen zu fangen – und sie zu vertrieben. Wenn ihr vegan lebt und keine Tiere töten wollt, ist diese DIY-Falle für Obstfliegen DIE Lösung.

Fruchtfliegenfalle mit überreifen Zwetschgen

Fruchtfliegenfalle mit überreifen Zwetschgen

Doch wem die Lust aufs Basteln fehlt, der kann sich so eine Lebendfalle für Fruchtfliegen auch fertig kaufen:

Lebendfalle für Fruchtfliegen
2.432 Bewertungen
Lebendfalle für Fruchtfliegen*
Trapango – So heißt die Fruchtfliegenfalle, mit der ihr Obstfliegen einfangen und draußen freilassen könnt. Das Prinzip ist dasselbe wie bei unserer selbstgebauten Obstfliegenfalle. Sie wurde mit dem “PETA Progress Award 2017” ausgezeichnet.

Andere Methoden, Obstfliegen loszuwerden

Die Fruchtfliegen werden auch Essigfliegen genannt. Daher findet ihr im Internet den Tipp, eine tödliche Falle für die Obstfliegen aufzustellen: Dazu nimmt man ein Glas und füllt etwas Essig, ein wenig Fruchtsaft und ein paar Tropfen Spülmittel hinein. Wir finden das barbarisch, denn die kleinen Fliegen ertrinken qualvoll. Andere Leute saugen die Fruchtfliegen mit dem Staubsauger weg oder stellen eine UV-Insektenfalle auf. Und dann gibt es in Läden wie dem Rossmann oder dem DM Fruchtfliegenfallen zu kaufen, bei der die Tiere genauso verenden – weil sie festkleben.

Kennt ihr Menschen, die zu solchen Mitteln greifen, um der Fruchtfliegen-Plage in der Wohnung Herr zu werden? Teilt unseren Beitrag gern ihnen, damit auch sie so eine einfache Fruchtfliegenfalle bauen und die harmlosen Tierchen weiterleben können.

Ihr sucht Tipps, wie ihr die Umwelt schützen könnt? Schaut doch mal in unseren Artikel dazu.

Liebe Grüße
Patrick

* Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten, zuletzt aktualisiert am 21.10.2020. Der angegebene Preis kann sich seit der letzten Aktualisierung verändert haben. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. Es handelt sich um Affiliate Links. Bilder von Amazon PA-API.

CC BY-SA 4.0 Fruchtfliegenfalle bauen: Obstfliegen fangen, ohne sie zu töten von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.