Menüs

World Wide Web Week #15-2017

World Wide Web WeekDie World Wide Web Week. In jener Wochenrückschau teilen wir jeden Freitag Links, Erlebnisse, Videos, News, Blogposts und Ideen mit Dir, die uns in der jeweiligen Woche begeisterten, beeindruckten, bewegten, schockierten, faszinierten, imponierten und inspirierten.

In unserer fünfzehnten Ausgabe der World Wide Web Week geht es u.a. um Schenkeinkommen für Blogger, einen Ausflug nach Mordor, das Rettungsverhalten bei Tieren, Plastik im Meer und Wildschweine in der Stadt

World Wide Web Week Blogposts – Aus der Blogosphäre

Online-Business: Vom Stundenlohn zum Schenkeinkommen!

Joy schreibt über ein Alternativkonzept zur Finanzierung eines Bloggerlebens und setzt sich für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Freies Wissen für alle und eine Open-Source-Gesellschaft? Das unterstütze ich gern. Bis es soweit ist, dass sich in der Angelegenheit ein gesellschaftlicher Konsens herausbildet, kommen wir um eine angemessene Entlohnung der Arbeit nicht herum. Zum Artikel “Online-Business: Vom Stundenlohn zum Schenkeinkommen!”

Tongariro National Park mit Kindern: ohne Crossing nach Mordor

Eintauchen in die mystische Welt aus den Herr-der-Ringe-Verfilmungen von Peter Jackson – das ist nicht nur etwas für Fantasyfans und Filmliebhaber, sondern auch für Abenteurer und Weltentdecker. Zum Artikel “Tongariro National Park mit Kindern: ohne Crossing nach Mordor”

World Wide Web Week News – Aus den Nachrichten

Ameisen retten ihre Verletzten

Es ist geläufig, dass es Rettungsverhalten bei und zwischen anderen Spezies gibt (Schau hier auf Youtube!). Von Insekten wusste man das bisher nicht. Im Fall der afrikanischen Matabele-Ameisen ist es jetzt Gewissheit: Verwundete „rufen“ um Hilfe, werden daraufhin ins Nest getragen und verarztet.
Zum Artikel “Ameisen retten ihre Verletzten”

Verborgene Eigenschaften der Lichtabsorption von Titandioxid aufgedeckt

Titandioxid ist zwar nicht erschöpfend erforscht, trotzdem dient es in vielen Sonnencremes als Wirkstoff gegen die Strahlung der Sonne. Ich bin mir nicht sicher, ob man sich mit solchen Lotionen einen gesundheitlichen Gefallen tut. Zum Artikel “Verborgene Eigenschaften der Lichtabsorption von Titandioxid aufgedeckt”

Paradiese in Gefahr: Bayreuther Studierende forschen auf den Malediven zu Plastikmüll in den Meeren

Plastikmüll im Meer ist ein enormes Problem. Bayreuther Studenten untersuchten die Art der vorgefundenen Kunststoffe und zeigen die gravierenden Folgen für Tiere, den Menschen und seine Umwelt auf. Die Mikroplastik als Bestandteil der Nahrungsketten wurde in den Untersuchungen außer Acht gelassen, obwohl mit abnehmender Größe der Teilchen deren Menge massiv zunimmt. Zum Artikel “Paradiese in Gefahr: Bayreuther Studierende forschen auf den Malediven zu Plastikmüll in den Meeren”

Testosteron ist nicht Schuld am männlichen Haarausfall

Jetzt wird ein hartnäckiges Gerücht über eine der größten Belanglosigkeiten aus der Welt geschafft. Zum Artikel “Testosteron ist nicht Schuld am männlichen Haarausfall”

Wildes Herz: Städtische Wildschweine bevorzugen natürliche Nahrung

Wildschweine sind keine Tiere, die die Reste menschlicher Nahrung aus Mülleimern essen. Vielmehr greifen sie auf artgerechte Nahrung wie Eicheln und Bucheckern zurück. Mehr über jene schönen Tiere in der Nachbarschaft des Menschen liest Du im Artikel. Zum Artikel “Wildes Herz: Städtische Wildschweine bevorzugen natürliche Nahrung”

World Wide Web Week Videos

Zähneputzen beim Kleinkind- muss das sein?

In unserer Kultur ist bei gestillten Kleinkindern Zähneputzen anzuraten. Wie? Das erfährst Du hier und hier. Warum? Das erfährst Du im Video:

KILLING IN THE NAME (RAGE AGAINST THE MACHINE) – ROCK’N’TOYS SESSIONS (THE WACKIDS)

Erinnert ihr euch an unseren Blogbeitrag zu „pädagogischem Spielzeug“? Ich besaß als Kind ebenfalls ein solch edles Schlagzeug. Dieses Musikvideo weckt Erinnerungen:

COLOR NIGHT VISION

Der Begriff „Nachtsichtgerät“ wird neu definiert. Schade, dass diese Technik für solchen Unfug wie „das Militär“ entwickelt wurde, obwohl man damit z.B. Tiere, die man tagsüber nicht zu Gesicht bekommt, hervorragend beobachten könnte.

Mola Mola at Wied Il Mielah, Gozo, 21-8-2014

Ein imposantes Wesen!

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über den Autor
Hallo! Ich bin Patrick, von Beruf IT-System-Kaufmann und studierter Master-Ingenieur. In erster Linie bin ich aber Freigeist, Generalist, Pantheist und Vater von drei bezaubernden Kindern. Ich hantiere gern im Garten oder sammle Wildkräuter und Pilze. Fotografieren ist meine Leidenschaft. Doch am liebsten unternehme ich etwas gemeinsam mit meiner Familie. In unserem Blog schreibe ich über alles, was mich beschäftigt und bewegt. Meine Lieblingsthemen sind Selbstversorgung, Blogkultur, Gesundheit und Reisen .
  • Du bist, was Du isst! - Obst und Gemüse
    Du bist, was Du isst!

    “Du bist, was Du isst!” – In einem kleinen, philosophischen Exkurs über unsere Existenz möchte ich der Frage nachgehen, welchen Einfluss die gewählte Form der Ernährung auf uns hat.

  • 10 Gründe, warum wir auf Palmöl verzichten
    10 Gründe, warum wir auf Palmöl verzichten – und wie wir das umsetzen

    In den letzten Jahren fällt uns eine gewisse Zutat immer öfter bei den Inhaltsangaben verarbeiteter Lebensmittel auf. Selbst in Nahrungsmitteln, die sich „bio“ nennen, ist sie enthalten: Palmöl. Warum wir auf Palmöl verzichten und wie wir das machen, erfährst Du im Artikel.

  • Blog-Einnahmen Juni 2018
    Unsere Blog-Einnahmen im Juni 2018 (und Rückblick aufs erste Halbjahr)

    Du fragst Dich, wie viel Geld ein Blog wie unserer abwirft? Mit diesem Artikel über unsere Blog-Einnahmen im Juni 2018 bringen wir Licht ins Dunkel. Zusätzlich zeigen wir Dir, wie viel Geld wir durch Youtube verdienen.

  • Strato + Cloudflare = Serverumzug
    Strato + Cloudflare = Serverumzug

    Ich wollte Free Your Family lediglich über ein Content Delivery Netzwerk ausliefern lassen. Es endete damit, dass ich das Blog vom Shared Webhosting bei Strato auf einen eigenen Server umziehen musste.

  • Facebook, adé! Und was jetzt?
    Facebook, adé! Und was jetzt?

    Wir haben unsere Facebook-Seite abgeschaltet. Aber wie geht es nun weiter? Wie sollen wir unsere Leser jetzt noch erreichen? Hat unser Blog ohne Facebook überhaupt eine Chance?



CC BY-SA 4.0 World Wide Web Week #15-2017 von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben: Name oder Pseudonym / E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) - Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.