Werbung (Sponsored Post)

Autoversicherung und Zulassung ohne Wohnsitz

Lieber Freund und liebe Freundin des motorisierten Reisens,

Deine Abmeldung aus Deutschland steht kurz bevor. Dein großer Traum ist es, mit dem Auto oder Wohnmobil einen Roadtrip quer durch Europa zu unternehmen. Fremde Länder und Kulturen warten auf Dich. Eine Zeit voller Abenteuer und neuer Erfahrungen liegt vor Dir. Und nun willst Du wissen, wie das denn mit der Autoversicherung und der Zulassung ohne festen Wohnsitz funktionieren soll. Keine Sorge: Wir haben das ganze Prozedere schon durch. Hier kommt unser persönlicher Erfahrungsbericht mit zahlreichen Tipps für Dich:

Ein Großfamilienauto für die Europareise

Unmöglich! Wie sollten wir all unseren Krempel für den Roadtrip durch Europa in den VW Golf reinbekommen? Wir brauchten mehr Platz! Also verständigten wir uns in der Familie darauf, das Auto durch einen Kleintransporter zu ersetzen.

Das letzte Bild von unserem VW Golf

Das letzte Bild von unserem VW Golf

Eine ganze Weile suchten wir nach einer Familienkutsche, die groß genug, zuverlässig und dennoch vergleichsweise günstig im Unterhalt ist. Evelin berichtet in diesem Video darüber, wie das Auto zu uns fand und stellt es euch vor:

Der kleine Volkswagen wich also einem großen Volkswagen. Nun stand die Frage im Raum, wie wir das mit der Autoversicherung und der Zulassung ohne Wohnsitz am besten meistern.

Autoversicherung finden und Kosten berechnen

Wer ein Auto in Deutschland zulassen will, braucht eine Autoversicherung. Die Kosten für die KFZ-Haftpflicht unterscheiden sich von Versicherer zu Versicherer zum Teil immens.

Du kennst doch die Direktbanken, bei denen es keine Filialen mehr gibt und Du alles online erledigst? Genauso ist es auch bei Direktversicherungen. Bei ihnen kommst Du preislich viel günstiger weg als bei den traditionellen Versicherern, musst aber auf die „persönliche Beratung“ durch einen Vertreter verzichten, was mitunter nicht unbedingt ein Nachteil ist. ;-)

Miniatur-Autos?

Ein Auto ohne festen Wohnsitz zu fahren, ist eigentlich keine große Sache. ;-)

Dafür sparst Du dort jährlich Beträge im dreistelligen Bereich. Es lohnt sich daher, die Preise zu vergleichen. Auf den Websites der Versicherer findest Du oft Rechner, die es Dir erlauben, einen passenden Tarif für die Autoversicherung und die Kosten dafür zu ermitteln. Du kannst zum Beispiel den Online-Rechner von CosmosDirekt ausprobieren, und schauen, ob für Dich das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.

Das ist nicht nur interessant für Menschen, die ein Auto neu zulassen wollen. Auch wenn Du bereits eine Versicherung für Dein Auto hast, möchtest Du vielleicht abwägen, ob sich ein Wechsel lohnt.

Auf was Du bei der gebotenen Leistung achten solltest, gehe ich weiter unten noch ein. Schließlich soll die Versicherung mit Deinem Reisevorhaben kompatibel sein.

Der Stichtag für den Wechsel der Autoversicherung ist jedes Jahr der 30. November. Nur so hältst Du die Kündigungsfrist ein.

Die eVB-Nummer für die Zulassung

Beim Versicherer gibst Du die Daten des zu versichernden Fahrzeugs an und erhältst dann eine eVB-Nummer. Das ist Dein Nachweis dafür, dass Dein Auto versichert ist. Ohne diese „elektronischen Versicherungsbestätigung“ darfst Du in Deutschland kein Auto zulassen.

Sobald Du diese Nummer hast, kannst Du Dich zur Zulassungsstelle begeben.

Die Zulassung eines Autos ohne Wohnsitz in Deutschland

Viele, die ohne Wohnsitz reisen, gehen bei der Zulassung den Weg über einen Empfangsbevollmächtigten. Die gesetzlichen Grundlagen dafür findest Du in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) im Paragrafen 46. Dort heißt es:

Besteht im Inland kein Wohnsitz, kein Sitz, keine Niederlassung oder keine Dienststelle, so ist die Behörde des Wohnorts oder des Aufenthaltsorts eines Empfangsbevollmächtigten zuständig.

Das bedeutet nichts anderes, als dass Du jemanden brauchst, der für Dich die Post annimmt und sie an Dich weiterleitet. Ausfüllbare „Empfangsbevollmächtigungen“ findest Du im Netz.

Autoversicherung: Auch in Norwegen ist der T4 versichert.

Übernachtung auf unserem Roadtrip durch Norwegen

Die für uns einfachste Lösung war es, dass jemand, der in Deutschland lebt, als Halter des Fahrzeugs in die Papiere eingetragen wird. Das kann also irgendwer aus der Familie oder aus dem Freundeskreis sein. Der- oder diejenige muss zwar erstmal die Kosten tragen, wenn zum Beispiel die Mautrechnung aus Norwegen eintrudelt, ein Knöllchen zu bezahlen ist oder der deutsche Staat seinen jährlichen Zehnt sehen will. Aber wir begleichen das logischerweise.
Wichtig ist hier vor allem ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Dir und dem Halter des Fahrzeugs (bzw. dem „Empfangsbevollmächtigten“).

Was Du brauchst, wenn Du Dein Auto auf jemand anderen zulassen willst

  1. Gültige Ausweispapiere von Dir und der Person, auf die das Auto zugelassen werden soll: Personalausweis oder Reisepass (für den Halter: mit Meldebestätigung).
  2. Die eVB-Nummer als Nachweis der Autoversicherung.
  3. Eine unterschriebene Vollmacht der Person, auf die Du das Auto zulässt.
  4. Das Formular der Zulassungsbehörde für den Lastschrifteinzug der KFZ-Steuer, das vom Halter auszufüllen ist. Die Vordrucke findest Du in der Regel auf den Internetseiten der Zulassungsbehörden.
  5. Die bisherigen Zulassungspapiere, die Du beim Autokauf erhalten hast.
  6. Ausreichend Geld für die Gebühren, die Nummernschilder etc.

Vollständig ausgerüstet steht der Anmeldung des Autos nichts mehr im Weg.

Tipps zur Autoversicherung

Als das auch erledigt war, rief ich bei der Versicherungsgesellschaft an und wir gingen die Details durch.

1. Wer darf fahren?

Dass jemand anderes Halter unseres VWs ist, war nicht weiter von Bedeutung. Mit dem Auto darf im Prinzip „jeder“ fahren, den wir für würdig halten. ;-) Auch Dir empfehlen wir, diesen Punkt zu beachten und mit der Versicherung zu klären, denn in manchen Policen „dürfen“ nur der Fahrzeughalter und sein Ehepartner hinters Lenkrad.

2. Jährliche Fahrleistung

Wie viele Kilometer wir jährlich fahren, wollte die junge Frau am anderen Ende der Leitung von mir wissen. Da begann das große Rechnen. Ich ging im Geiste unsere geplante Reise nach Dänemark und Schweden durch. Dann kalkulierte ich die Zeit ein, in der meine Schwiegereltern den Bus für ihren Sommerurlaub leihen und wir im Erzgebirge auf die Katzen aufpassen würden. Ich fügte unsere Route über Süddeutschland, Slowenien, Kroatien und Montenegro bis zum südlichsten „Ziel“ unserer Reise hinzu und versah das Ganze mit einem ausreichenden Puffer für Ausflüge, Einkäufe und den Rückweg.

Autoversicherung und Zulassung ohne Wohnsitz: Mit dem T4 in Montenegro

Mit dem T4 vorm Gipfel Mala Rumija (Montenegro)

Ja, gut schätzen muss man können und ich hoffe, dass wir mit den angegebenen 17.000 Kilometern hinkommen. Es ist also ratsam, sich vorher schon Gedanken über die Route zu machen. So erlebst Du im Nachhinein keine bösen Überraschungen.

3. Unbegrenzter Schutz durch die Autoversicherung im EU-Ausland

Ich spielte gegenüber der Versicherung immer mit offenen Karten und sagte ihr, dass wir mit dem Auto ohne Wohnsitz durch Europa reisen werden und wir dabei länger als sechs Monate im Jahr im EU- und Nicht-EU-Ausland sind. „Alles kein Problem“, sicherte man uns zu. Du solltest ebenso darauf achten, dass bei Deiner Autoversicherung der Schutz im Ausland zeitlich nicht begrenzt ist.

5. Die grüne Versicherungskarte

Die Dame machte die Unterlagen fertig und schickte sie mir per E-Mail und schließlich, zusammen mit der grünen Versicherungskarte, auch per Post (an eine Postadresse). Auf diesem Stück Papier stehen alle Länder drauf, in denen der Versicherungsschutz gilt. Die „Internationale Versicherungskarte für Kraftverkehr“ brauchst Du vor allem, wenn Du in Nicht-EU-Länder wie Montenegro oder Albanien einreist. Hier wird sie kontrolliert und Du solltest sie griffbereit haben.

An der Grenze zu Montenegro musst Du die Autoversicherung nachweisen

Griffbereit halten: Die „Internationale Versicherungskarte für Kraftverkehr”

Fazit für eine entspannte Langzeitreise mit dem Auto

Du siehst: Es ist gar nicht kompliziert, mit seinem eigenen Auto dauerhaft und ohne festen Wohnsitz einen Roadtrip durch Europa zu unternehmen.

Bei der Zulassung des Autos solltest Du darauf achten, alle notwendigen Unterlagen dabei zu haben, wenn Du es auf einen anderen Halter zulässt oder einen „Empfangsbevollmächtigten“ benennst.

Und wenn Du bei der Wahl der Autoversicherung immer im Hinterkopf behältst, wofür Du das Auto eigentlich brauchst, kann auch da nichts schiefgehen.

Jetzt kann Dein Abenteuer beginnen! :-)

Alles Liebe und eine gute, stressfreie Reise wünscht Dir
Patrick

CC BY-SA 4.0 Autoversicherung und Zulassung ohne festen Wohnsitz? von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.