Immer auf Achse: das Leben im Wohnmobil

Urlaub ist eine Sache. Aber wie wäre es, durchgehend auf Reisen zu sein? Das langfristige und dauerhafte Wohnen im Wohnmobil oder „Full-Timing“, wie es in der Community genannt wird, ist ein aufregender Lebensstil, mit dem ihr die Welt im Rahmen der täglichen Erfahrungen erkunden könnt. Oft kann das Leben im Reisemobil sogar helfen, die Lebenshaltungskosten gering zu halten.

Es gibt schon zahlreiche Familien, die im Wohnmobil zu Hause sind, umherreisen und sich so den Traum von einem freien, selbstbestimmten und abenteuerlichen Leben erfüllt haben. Seid auch ihr bereit, das Leben im Camper auszuprobieren? Es ist gar nicht so schwierig oder einschüchternd! Hier sind unsere besten Tipps und alles Wesentliche, was ihr wissen müsst, um im Reisemobil die Welt zu entdecken, nachdem ihr den größten Teil des Lebens bisher an einem festen Ort verbracht hat.

Vorteile des Wohnens im Wohnmobil

  • Das Wohnmobil bietet euch einen atemberaubenden Blick aus dem Fenster (beim „Freistehen“ mehr als auf dem Campingplatz). In einem normalen Zuhause würde diese Aussicht euch eine Million Dollar kosten.
  • Das Leben im Reisemobil erinnert euch daran, nichts für selbstverständlich zu halten. Starkes WLAN, eine warme Dusche, eine Spülmaschine: Das ist purer Luxus. Das Leben „on the road“ ist so viel einfacher und wir merken Tag für Tag, wie wenig wir eigentlich brauchen, um glücklich zu sein.
  • Ihr könnt die meisten Mahlzeiten kochen oder backen, während das Wohnmobil fährt. Stellt eure Pizza oder die Kartoffelpuffer in den Slow Cooker und es wird fertig sein, wenn ihr am Ziel ankommt.
  • Das Reisemobil zu reinigen und Staub zu saugen wird nicht länger als 20 Minuten dauern.
  • Ein knisterndes Lagerfeuer, ein malerischer Sonnenuntergang, ein paar (vegane) Würste vom Grill und vielleicht ein Bier oder einen Wein dazu: Das sind kostbare Momente!
  • Das Wetter oder die Landschaft gefallen euch nicht? Jeden Tag erwartet euch ein neues Panorama. Seid ihr müde von den Bergen? Der Strand wartet schon! Mit dem Wohnmobil ist euer Alltag so flexibel wie nie zuvor. Ihr könnt ÜBERALL wohnen.
  • Ihr könnt sogar Vollzeit reisen und dabei Geld verdienen. Es gibt heute mehr Möglichkeiten zur Fernarbeit (remote work) als je zuvor. Ja, Corona ist daran nicht ganz unschuldig.
  • Die Kosten für die Ernährung könnt ihr erheblich senken und dabei noch gesünder leben. Statt wie im Hotelurlaub das Geld in Restaurants zu lassen oder Fast Food zu essen, könnt ihr einfach in eurem Zuhause auf Rädern kochen und dinieren. Denn es ist mit einer Küche ausgestattet. Schaut sie euch gern mal an, zum Beispiel beim Wohnmobilcenter Sachsen in Bernsdorf.
  • Das Leben im Wohnmobil lehrt euch, eure Komfortzone zu verlassen. So müsst ihr etwa ab und zu den Wassertank auffüllen, den Generator reparieren oder einen platten Reifen wechseln. Wie könnte man sich besser provozieren?

Ordnung im Wohnmobil

Es ist offensichtlich: In Wohnmobilen ist viel weniger Platz als in einem traditionellen Zuhause. Daher müsst ihr unter Umständen kreativ werden, wenn es um die Lagerung geht. Hier sind Anregungen und Ideen, die euch dabei helfen:

  • Ihr könnt auf einem Blatt Papier alles aufschreiben, was ihr habt. Das mag eine große Aufgabe sein, aber es gibt keinen besseren Weg, um euer Wohnmobil zu organisieren.
  • Benötigt ihr wirklich so viele Löffel, Tassen und Teller? Vielleicht möchtet ihr die Liste für die Küchen auf das Nötigste beschränken.
  • Die „One-In-One-Out-Regel“. Dies ist eine effiziente Methode für viele Camper-Enthusiasten. Jedes Mal wenn ihr was Neues ins Reisemobil Einzug hält, sollte dafür etwas Altes weg.
  • Der Reinigungsplan. Das Reinigen eines Wohnmobils dauert nicht so lange wie das einer Wohnung oder eines Hauses, macht es aber auf jeden Fall komfortabler. Zum Beispiel könnt ihr kurz vor dem Schlafengehen alle Orte aufräumen, wo ihr steht oder sitzt. Dann könnt ihr den nächsten Tag mit neuer Kraft beginnen und den Rest des Wohnmobils in Ordnung bringen.

Praktische Tipps und Ideen für das Leben im Wohnmobil

1. Praktische Organizer für eure Wohnmobilregale

„Organizer“ sind wahrscheinlich der wichtigste Teil im Puzzle der Wohnmobil-Ordnung. Ihr könnt sie in Schränken, Schubladen und in externen Ablagen einsetzen.

2. Übereinandergestapelte Schüsseln

Stapelbare Schüsseln sind super, um Platz im Wohnmobil zu sparen. Damals haben wir keine Schalen im Reisemobil verwendet, weil sie einfach so viel Platz beansprucht haben, bis wir Schüsseln gefunden haben, die wir zu einem Stapel aufschichten konnten. Eine dieser “Schalen” ist eigentlich ein nützliches Sieb.

3. Geschirrhalter, um den Platz im Wohnmobilschrank zu maximieren

Sie stehen ganz oben auf unserer Wunschliste. Wenn das Geschirr vertikal im Geschirrkorb angeordnet ist, nimmt es weniger Platz ein. Und, was noch wichtiger ist: Er erleichtert das Wegnehmen, da man nicht erst andere Dinge aus dem Weg räumen muss.

4. Hängekorb oder eine Obst-Hängematte

Früchte sollten nicht im Kühlschrank aufbewahrt werden. Im Wohnmobil findet ihr immer ein Plätzchen, wo ihr eine Hängematte oder ein Körbchen fürs Obst aufhängen könnt. Das ist besser, als ein rutschender Korb auf dem Tisch.

5. Kleidung bestmöglich verstauen

Wenn ihr eure Klamotten faltet oder, noch besser, rollt, könnt ihr sie sehr platzsparend unterbringen.

6. Holt euch einen Werkzeugkasten

Ihr benötigt Werkzeuge, wenn ihr im Wohnmobil leben wollt. Denn es kann immer etwas kaputtgehen.

7. Fahrradhalter fürs Wohnmobil

Camping und Radfahren gehen Hand in Hand. Denn es gibt viele Radwege in der Natur, die erkundet werden wollen – das bedeutet Sport und Spaß. Darum ist es ratsam, das Fahrrad dabei zu haben.

8. Bringt Persönlichkeit ins Wohnmobil

Ein Haus ist doch erst ein „Zuhause“, wenn darin individuelle Details wie Wurfkissen, wohlduftende Kerzen und gerahmte Familienfotos zu finden sind. Dasselbe gilt auch fürs Reisemobil!

Das sind nur ein paar wenige Anregungen, die euch den Alltag im Wohnmobil versüßen können.

Wohnmobil als Lebensstil

Das Leben im Wohnmobil ist definitiv anders. Doch es ist genau das Richtige, wenn ihr einen alternativen Lifestyle mit mehr Energie und Abenteuer führen wollt. Ja, ihr könnt sogar von unterwegs arbeiten. Den neusten Daten zufolge leben eine Millionen Amerikaner im Wohnmobil und Hunderttausende Deutsche tun es ihnen gleich. Und wer weiß? Vielleicht seid auch ihr bald ein Teil der wachsenden Community, für die das dauerhafte Reisen im Wohnmobil zum Lebensstil wird.

Und wenn ihr noch mehr über das Leben im Wohnmobil wissen wollt, schaut doch mal in den Artikel von Robby in ihrem Blog Campofant.

(Titelbild von Nik Shuliahin auf Unsplash)

 

CC BY-SA 4.0 Leben im Wohnmobil: Die besten Infos & praktische Tipps zum alternativen Lifestyle auf Achse von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.