Besitzen eure Kinder mehr Kleidungsstücke als ihr? Versinkt ihr in Wäschebergen und gebt Unsummen für Kleidung aus, die viel zu schnell wieder zu klein ist? Dann ist die Capsule Wardrobe für Kinder eure Rettung. Was das ist, wie ihr sie zusammenstellt und welche Vor- und Nachteile diese Art der minimalistischen Kinderkleidung mit sich bringt, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag.

1. Was ist eine Capsule Wardrobe?

Die Basis der „Capsule Wardrobe“ sind einige wenige zeitlose Klamotten – also Stücke, die nicht aus der Mode kommen. Durch die Wahl klassischer Modelle, Schnitte und Farben könnt ihr alles mit allem kombinieren und so die Anzahl der Outfits maximieren.

Kurz gesagt: Mit einer Capsule Wardrobe sieht man nie aus wie ein Clown – selbst, wenn man sich mit geschlossenen Augen ankleidet.

2. Welche Vorteile hat eine Capsule Wardrobe für Kinder?

Warum sollte man sich nun die Mühe machen, eine Capsule Wardrobe für Kinder zusammenzustellen? Viele der Vorteile ergeben sich daraus, dass ihr einfach weniger Kleidung besitzt.

Vorteile für euch

  • Ihr habt mehr Platz im Schrank. Je nachdem, wie viele Kinder ihr habt und wie radikal ihr ausmistet, können ganze Möbelstücke überflüssig werden. Die Kleidung meiner Tochter passt in eine solche Box:
Capsule-Wardrobe-Kleiderkiste

Hier findet sämtliche Kinderkleidung Platz

  • Wenn die Garderobe der Kinder nur wenige, ausgewählte Teile umfasst, behaltet ihr den Überblick. So vermeidet ihr, dass Kleidungsstücke noch ungetragen schon wieder zu klein sind.
  • Es gibt weniger Kleidung zu waschen, aufzuhängen, zu bügeln und zu falten. Das spart eine Menge Zeit und Energie – selbst, wenn ihr wie ich zu den konsequenten Bügel-Verweigerern gehört.
  • Ihr gebt weniger Geld für Kleidung aus.
  • Mehr Entscheidungskraft: Steve Jobs trug täglich das gleiche Outfit – ein schwarzes Rollkragen-Shirt zu einer blauen Jeans. Der Grund: Je weniger Entscheidungskraft wir für triviale Sachverhalte („Was ziehe ich heute an?”) aufwenden, umso mehr bleibt für die wirklich wichtigen Dinge übrig.
  • Eine Capsule Wardrobe für Kinder erleichtert das Reisen mit der Familie. Je weniger Kleidung ihr besitzt, umso einfacher und schneller geht das Packen der Koffer.
  • Und nicht zuletzt sind eure Kinder mit einer bewussten Auswahl in der Capsule Wardrobe immer toll angezogen.

Vorteile für die Umwelt

Eine minimalistische Garderobe hat nicht nur praktische Vorteile für euch. Sie wirkt sich auch positiv auf die Umwelt aus und ist ein wichtiger Beitrag, um nachhaltiger zu leben:

3. Wie erstellt man eine Capsule Wardrobe?

Eine Capsule Wardrobe für Kinder zu erstellen, ist einfacher als für Erwachsene. Denn bei Kindern fällt weg, was in Anleitungen zum Erstellen der minimalistischen Garderobe bei den Großen oft an erster Stelle steht: das Finden eines „individuellen Stils”.

3.1 Welche Kleidungsstücke braucht ihr?

Eine Capsule Wardrobe für Griechenland sieht anders aus als eine für Sibirien. Im gemäßigten deutschen Klima ist das Zwiebelprinzip eine feine Sache. Hier zieht man mehrere Lagen Kleidung übereinander, um den Körper vor Kälte zu schützen.

Am besten, ihr startet mit dem, was ihr habt. Es ist weder ökologisch noch ökonomisch sinnvoll, die Garderobe eurer Kinder komplett zu tauschen.

Ausmisten hilft dabei, ans Licht zu bringen, welche Kleidungsstücke zu euren Kindern passen. Dabei könnt ihr euch fragen:

  • Worin fühlen sich eure Kinder wohl?
  • Was tragen sie nicht gern?
  • Welche Kleidungsstücke haben sich als unpraktisch erwiesen?

Was niedlich aussieht, ist nicht unbedingt kindgerecht.

Enge Jeans, rutschende und kratzende Wollstrumpfhosen, Blüschen und Hemdchen sind keine ideale Kleidung für Kinder. Denn wenn ich so etwas schon nicht gerne trage, wie fühlt sich wohl erst ein wirbelwindiges (Klein-)Kind in solchen Fummeln?

Manche Klamotten sind zu hoch bewertet – sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Auf Platz eins der unnützen Kleidungsstücke steht für mich der Schlafanzug – warum nicht nachts einfach ein Langarm- oder T-Shirt tragen? Es erleichtert nicht nur das nächtliche Wickeln bzw. Abhalten, sondern kann auch tagsüber getragen werden.

Die Kleiderkiste meiner Tochter enthält folgende Sachen:

  • Kurze und lange Hosen
  • Bodys
  • T-Shirts
  • Langarmshirts
  • Kleid
  • Strickjacke
  • Übergangsjacke
  • Winterjacke
  • Strümpfe
  • Sandalen
  • Feste Schuhe

3.2 Wie viele Kleidungsstücke für die Capsule Wardrobe?

Wie viele Kleidungsstücke ihr von jeder Sorte braucht, ist von mehreren Faktoren abhängig:

  • Wie alt sind eure Kinder? Meine Tochter hat sich als Baby fast nie schmutzig gemacht, so dass ich nur alle paar Tage den Strampler gewechselt habe. Das sieht bei einem im Garten krabbelnden oder im Wald spielenden Kleinkind sicher ganz anders aus.
  • Die Wäsche: Wie oft wascht ihr? Oder besser: Wie oft wollt ihr waschen? Eine Stoffwindeln nutzende Familie mit körperlich arbeitenden Haushaltsmitgliedern wäscht häufiger als ein Single-Haushalt mit Kind im Homeoffice.
  • Wie schnell trocknen die Sachen? Auf Reisen in warmen Gegenden nehme ich nur drei Oberteile mit, von denen meine Tochter in der ersten Woche sogar nur zwei im Wechsel trägt.
  • Wie wild sind eure Kinder? Spielen sie oft draußen? Dann ist eine Verdoppelung der Hosen und Oberteile eine gute Idee, um nicht ständig waschen zu müssen.
Unsere Capsule Wardrobe für Kinder

Unsere minimalistische Garderobe für Kinder …

Minimalistische Garderobe für Kinder

… ist größtenteils Second Hand.

Auf den Fotos seht ihr unsere Capsule Wardrobe für Ferien auf dem Land bei Oma und Opa. Die Sachen haben wir auf Gebraucht-Märkten zufällig erstanden (daher das Pink). Dennoch können wir alles mit allem kombinieren.

3.3 Farben

Es ist die geschickte Auswahl der Farben, die eine herkömmliche Garderobe zur Capsule Wardrobe macht.

Bei Erwachsenen funktioniert das so:

  • Es werden ein bis zwei neutrale Grundfarben gewählt, zum Beispiel schwarz, dunkelblau, braun oder beige.
  • Die Basics wie Hosen, Röcke, T-Shirts und Pullover werden in diesen Farben ausgesucht.
  • Damit das Ganze nicht zu trist wird, kommen einzelne Teile und Accessoires in Akzentfarben dazu.

Bei Kindern (und auch bei Erwachsenen, wenn man ein Liebhaber leuchtender Farben ist) fällt die Einteilung in Neutral- und Akzentfarben weg. Ihr wählt einfach drei bis vier Farben, die euch und euren Kindern gefallen.

Damit aus dem Ganzen nun eine Capsule Wardrobe wird, wäre es prima, wenn die Farbtöne zueinander passen.

Diese Farben* harmonieren super miteinander:

  • Grau, gelb, blau
  • Pink, grün, schwarz
  • Braun, ockergelb, grau
  • Orange, türkis, weiß
  • Dunkelblau, rot, hellblau
  • Lila, gelb, schwarz

*Schwarz, weiß und grau sind keine Farben im engeren Sinne, sondern zählen zu den unbunten Farben.

Capsule Wardrobe Kombinationen 1

Alle Teile können …

Capsule Wardrobe Kombinationen 2

… mit allen kombiniert werden.

Die Grundfarben unserer Capsule Wardrobe sind pink, weiß, blau, gelb und grau. Aus den insgesamt nur 11 Teilen können wir mehr als 15 Outfits zusammenstellen.

4. Herausforderungen beim Erstellen einer Capsule Wardrobe für Kinder

Was auf Fotos toll aussieht und so simpel klingt, ist in der Realität nicht immer so einfach. Diese Probleme können auftreten:

  • Weitergegebene Kleidung: Wir haben sehr viel Kleidung für unsere Tochter von Verwandten geschenkt bekommen. Meine Lieblingsfarben Grün und Gelb waren leider nicht dabei. Dafür viele rosa Shirts mit Disney-Prints.
  • Gebrauchte Kleidung kaufen: Wenn ihr nichts neu kaufen möchtet, sondern lieber auf gebrauchte Kleidung zurückgreift, ist es schwerer, die passenden Farben in den richtigen Größen zu finden.
  • Geschenke: Ist die Capsule Wardrobe für Kinder erst einmal erstellt, lassen sich geschenkte Teile – egal, ob neu oder Second Hand – schwer integrieren.
  • Rausgewachsen: Je kleiner eure Kinder sind, desto öfter möchte die Capsule Wardrobe erneuert werden. Ich finde es manchmal mühsam, passende Teile gebraucht in der richtigen Größe zu finden. Oft kaufe ich Hosen und Oberteile gleich eine Nummer größer, damit die Sachen länger passen.

5. Fazit: Bloß keinen Stress!

Der Kerngedanke einer Capsule Wardrobe ist für mich der Minimalismus in Sachen „(Kinder-)Kleidung“. Dabei richte ich den Fokus darauf, nicht zu viel Kleidung zu besitzen und in regelmäßigen Abständen auszusondern, was nicht mehr passt oder nicht mehr gefällt.

Gerade bei Kindern finde ich es nicht so relevant, dass Farben und Formen zueinander passen. Viel wichtiger als ein fein angezogenes Kind ist mir, dass die Sachen bequem sind. Es soll weder schwitzen noch frieren. Und es sollen keine Ressourcen für die Herstellung von Kleidung verschwendet werden.

So ist die „minimalistische Garderobe“ für Kinder nicht nur leicht umsetzbar. Die Idee der Capsule Wardrobe hilft euch auch dabei, Überflüssiges aus dem Kleiderschrank zu verbannen und nur noch Lieblingsteile zu besitzen.

 

CC BY-SA 4.0 Minimalismus im Kleiderschrank: So erstellt ihr eine Capsule Wardrobe für (Klein-)Kinder von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.