glutenfreies PowerbrotWir stellen Dir ein Rezept für ein schmackhaftes, glutenfreies Powerbrot vor. Es ist vegan, sättigend und überaus einfach zuzubereiten.

Vor kurzem sind wir auf ein Brotrezept gestoßen, welches Silke Leopold von “Lebe roh, gesund & froh” auf Youtube vorführt.

Da die Herstellung ziemlich einfach wirkte, keine schmutzige oder teigbekleckerte Küche hinterlässt und keine lange Backzeit nötig ist, haben wir uns auch daran versucht. Mit Erfolg!

Das Brot ist wegen seiner Inhaltsstoffe durch Nüsse und Samen sehr gehaltvoll und deshalb reicht eine frische Tomatenscheibe schon vollkommen als Belag für so ein Powerbrot.

Die Zutaten für unser glutenfreies Powerbrot wurden von uns leicht abgewandelt:

150 g glutenfreie Haferflocken (oder Hirseflocken, Reisflocken, …)
65 g Pekannüsse (oder Mandeln, Walnüsse, …)
optional 3 EL Kokosöl, flüssig (rohes Kokosöl schmeckt man stark heraus, was nicht jedermanns Geschmack ist)
135 g Sonnenblumenkerne
90 g Leinsamen
4 EL gemahlene Flohsamenschalen (wir entschieden uns für das günstigste Angebot hier: http://amzn.to/2eLphPi)
2 EL Chiasamen
1 TL Salz
350 ml Wasser

Zubereitung:

Die vermischten Zutaten werden in eine mit Backpapier ausgelegten Backform gedrückt und sechs Stunden (oder über Nacht) stehen gelassen.

Silke buk ihr Brot anschließend bei 150 Grad Celcius für 30 Minuten.

Wir haben unser Brot vor dem Backen vom Backpapier befreit, denn es hält durch die gemahlenen Flohsamenschalen und aufgequollenen Samen auch so perfekt zusammen.

Es sollte zudem möglich sein, ein glutenfreies Powerbrot in Rohkostqualität herzustellen – das verraten wir Dir, wenn unsere nächsten Versuche durchgehend gelingen.

CC BY-SA 4.0 Glutenfreies Powerbrot – vegan und sättigend von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de