Birth Undisturbed: The Creation of Man. Der britischen Fotografin Natalie Lennard ist es gelungen, das fehlende Puzzlestück der Weihnachtsgeschichte in einer beeindruckenden Fotografie festzuhalten.

Solch ein Bild habe ich in meinen Kindertagen vermisst, wenn mir meine Eltern oder meine Oma die Weihnachtsgeschichte erzählten.

Der fehlende Part beim Krippenspiel

Zum Krippenspiel in der Kirche bekam ich den dicken Bauch der Maria zu Gesicht und kurze Zeit später lag ein mustergültig eingekleidetes Puppenbaby in der Futterkrippe.

Zwischen unzähligen Protagonisten, die gekommen sind, um den Heiland zu bestaunen und ihm mit Gaben zu huldigen, symbolisierte manchmal auch nur eine Kerze das Baby in der Krippe. Es war enttäuschend!

Gerade die Geburt des Kindes hätte mich interessiert. Alle reden davon, aber keiner darf sie sehen: die Alleingeburt im Stall von Bethlehem.

Ein falsches Bild von der Weihnachtsgeschichte

Ebenso wenig überzeugend empfand ich die Bilder, welche die biblische Weihnachtsgeschichte darstellten.

Es verwunderte mich, dass das Jesusbaby blond, hellhäutig, viel zu groß und nicht zerknautscht aussah. Auch Maria mit ihrem Heiligenschein wirkte nicht ansatzweise erschöpft oder verschwitzt.

Birth Undisturbed: The Creation of Man

Vor einigen Tagen stieß ich zufällig auf die Fotografie, die all meine Enttäuschungen wettmachte. Da war sie: die Befriedigung meiner kindlichen Neugier.

Natalie Lennard ist es mit dem Bild „The Creation of Man“ aus ihrer Serie „Birth Undisturbed“ gelungen, das fehlende Puzzlestück in der Weihnachtsgeschichte zu ergänzen. Ich danke den Machern von Birth Undisturbed für mein absolutes Lieblingsweihnachtsbild!

Die natürliche Geburt und das Vertrauen in die göttliche Natur von uns Frauen

Eine Geburt selbst ist ein wahrhaft göttliches Ereignis, das gefeiert werden sollte.

Das bewegende Bild von Natalie Lennard lässt mich dankbar zurückblicken auf die kraftvollen Hausgeburten unserer drei einzigartigen Kinder. Nach der Geburt unserer Großen wusste ich, welch seliges Gefühl sich in Maria und Josef breitmachte.

Die Fotografie von Natalie Lennard bestärkt jene Schwangeren, die sich mit dem Gedanken einer Alleingeburt tragen. Zeigt es doch, dass Alleingeburten in den meisten Fällen unproblematisch sind und unheimlich romantisch sein können.

Maria aus Nazareth benötigte kein Team aus profitgierigen Weißkitteln um sich. Ultraschall, pharmazeutische Wehen-, Betäubungs- und Schmerzmittel, CTG-Überwachung, Dammschnitt, Saugglocke und Kaiserschnitt gab es nicht.

Wie beim Wunder ihrer Empfängnis vertraute sie darauf, dass bei der Geburt alles seinen Gang geht. Marias Vertrauen in ihren göttlichen Körper wünsche ich allen werdenden Müttern, unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht.

Wie wir Weihnachten mit unseren Kindern feiern

Wir selbst sind konfessionslos und pantheistisch. Patrick erklärt unseren Kindern die mythologischen und astronomischen Hintergründe bzw. Zusammenhänge zur Wintersonnenwende. Und ich erzähle ihnen u.a. die biblische Weihnachtsgeschichte.

Um die kindliche Fantasie- und Erlebniswelt zu stimulieren, bringt uns ein Weihnachtsmann am 24. Dezember ausgewählte Gaben. Doch die sind gar nicht so wichtig. Das Weihnachtsfest selbst, mit seinen Lichtern, Klängen, Düften und Geschichten (z.B. das Erzähltheater) im Kreise der Familie, sorgt für strahlende Kinderaugen. Denn alles in allem sind Erlebnisse, Erfahrungen und Erzählungen für uns und unsere Kinder bedeutsamer als jedes materielle Geschenk.

In diesem Sinn wünschen wir unseren Lesern ein zauberhaftes, besinnliches Weihnachtsfest!

  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen – nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.
  • Hilfe, mein Baby schläft nur auf einem Hüpfball ein!
    Hilfe! Baby schläft nur auf Hüpfball ein!

    In einem Leserbrief klagen mir Eltern ihr Leid: Ihr Kind kann tags wie nachts nur einschlafen, wenn es auf dem Hüpfball gewippt wird. Wie sollen sie mit dieser “Angewohnheit” umgehen, damit wieder etwas mehr Ruhe ins Leben einkehren kann?

  • Meine Kinder essen Gras - über Wildkräuter und Vorgekautes im November
    Meine Kinder essen Gras. Über Wildkräuter und Vorgekautes im November.

    „Bei denen gibts ja Gras!“, entsetzte sich meine Freundin einst über meine Familie. Marihuana oder Rasenschnitt kommen jedoch nicht auf unseren Tisch. Der November eignet sich ausgezeichnet, um zu verraten, was es damit auf sich hat, und weshalb es niemanden mehr verwundert, wenn meine Kinder “grasen”.

  • Kinder ins Bett bringen
    Vlog: Wenn ich drei Kinder allein ins Bett bringe

    Es gibt Tage, da geht Patrick abends zum Yoga-Kurs oder zum Wocheneinkauf – und ich habe die Kinder ganz allein. In diesem Video seht ihr, wie elegant ich das meistere. Drei kleine Kinder ins Bett bringen? Ein Klacks! :D

  • Rohvegane Teeniejahre
    Gesundheitsklaps oder Hungerwahn? Wie ich als Teenager nur roh-vegan aß.

    Strenge Rohkost, viele Jahre lang – und das freiwillig in meinen „besten“ Jahren: Als Teenie. Wie es dazu kam, wie es mir dabei ging und warum ich jetzt kein Rohköstler mehr bin, verrate ich gern.

  • Sozialisation ohne Kindergarten? OMG!
    Sozialisation ohne Kindergarten? OMG!

    Verkümmern Kinder, die nicht in den den Genuss der Sozialisation durch einen Kindergarten kommen? Fehlt es ihnen an Inspiration und an Möglichkeiten, die gesellschaftlichen Normen kennenzulernen?

CC BY-SA 4.0 Birth Undisturbed: das fehlende Puzzlestück der Weihnachtsgeschichte. von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de