Menüs

Rosenmontagsrosen

RosenmontagsrosenPünktlich zum Rosenmontag können wir Dir das Rezept für unsere schokoladigen Rosenmontagsrosen servieren. Wenn der Valentinstag in Deiner Familie eine große Bedeutung zugeschrieben bekommt, sind die süßen Blüten ebenfalls für diesen Tag eine passende Art der Liebesbekundung. Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du die Rosenmontagsrosen aus nur drei Zutaten schnell in Deiner Rohkostküche zaubern kannst: Für unsere Lieblingsrohkostschokolade, die Du vielleicht schon von unseren Schoko-Kokos-Talern kennst, verwendeten wir:

10 ent­kern­te Dat­teln,
3 Ess­löf­fel Kakao­pul­ver (oder Carob) und
1 Ess­löf­fel Koko­söl

SchokorosenIn einer Schüssel knetest Du die Zutaten rasch zu einer festen Masse, aus der Du zunächst glänzende Nacktschnecken formst. Nun willst Du es aber nicht bei der Form kleiner Salaträuber belassen und drückst sie deshalb mit den Händen platt. Durch Einrollen der Streifen lassen sich jetzt die Blüten ganz nach Wunsch geschlossen oder mit breit geöffneten Kronblättern formen.

Gekühlt lassen sie sich super schnell vernaschen – oder verschenken.

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen - nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.
  • Kein Facebook und keine Videos mehr
    Kein Facebook und keine Videos mehr

    Wir haben unsere Facebook-Seite abgeschaltet. Evelin spricht über die Gründe, wieso es jetzt auch keine Youtube-Videos mehr in der bisherigen Form geben wird.

  • Fernsehanfragen
    Wieso wir Fernsehanfragen ablehnen

    In diesem Video spricht Evelin über die Gründe, weshalb wir Anfragen von Fernsehproduktionsfirmen immer wieder ablehnen.

  • Warum ich nicht mehr putze - Titelbild
    Warum ich nicht mehr putze

    Haushalt – unendliche Weiten! Dies sind die Abenteuer des neuen iLife V5s Pro, der unermüdlich unterwegs ist, um auf dem Boden liegende Kekskrümel, versteckte Wollmäuse, Krimskrams, Staub und Katzenhaare einzusammeln. Der Saugroboter geht dabei mit einer Gründlichkeit vor, die ich als pingelige Hausfrau nie zuvor vermutet hätte.

  • Gewaltfreie Kommunikation
    Q&A – Konflikte, Kritik, Morddrohungen und gewaltfreie Kommunikation

    Evelin spricht über Streitereien mit Familienangehörigen und über Konflikte mit fremden Menschen. In diesem Video erfährst Du, wie wir mit Kritik umgehen.

  • Titelbild: Datenights, Auswandern, viertes Kind und freies Lernen
    Q&A – Datenights, Auswandern, viertes Kind und freies Lernen

    Evelin beantwortet eure Fragen: Was wir tun, wenn unsere Kinder außer Haus sind und wie wir reagieren würden, würden sie in die Schule wollen. Auch wird verraten, wann es uns wohin zieht – und ob mit oder ohne einem vierten Kind.



CC BY-SA 4.0 Rosenmontagsrosen von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare 6

  • Ich finde es toll, dass ihr die Schokolade selbst macht und somit zB Verpackungsmüll spart. „öko“ finde ich die trotzdem nicht. Der Kakao wird doch immer noch durch Kinderarbeit produziert, egal ob er in der Schokolade verarbeitet vorkommt oder ihr ihn dann verarbeitet. Datteln und Kokosöl sind ja auch nicht regional. Ich liebe auch Schokolade, habe bisher aber keinen zufriedenstellenden „öko“-Ersatz gefunden.
    Liebe Grüße

    • Hallo Ricarda, danke für Deinen Kommentar! In vielen anderen Rezepten wie selbstgemachten Zahnpasten, Deos oder Rohkosttorten verwenden viele „Ökos“ gerne Kokosöl, ohne dabei einen Gedanken an dessen Herkunft zu verschwenden. Wir suchen nach besseren Alternativen. Aus heimischen Nüssen und Trockenfrüchten lassen sich z.B. schöne Naschereien zaubern. Wenn man Fairtrade kauft, setzt man ein Zeichen gegen Kinderarbeit. Deshalb treibt es uns für den Einkauf exotischer Produkte in Eine-Welt- oder Bioläden. Viele Grüße!

  • Ich habe das Rezept gerade ausprobiert, leider hat es bei mir nicht hingehauen.
    Die Datteln musste ich mit dem Messer sehr klein machen, mit der Hand ging garnicht.
    Im endeffekt bekam ich eine ölige Masse raus, aus welcher sich leider keine Rosen formen ließen. Leider ging die Masse bei mir ab in die Tonne. ;-)

    • Schade, liebe Jessica, dass Dein Werk in die Tonne flog – vielleicht hätte es noch eine gute Masse für eine Rohkosttorte in Ergänzung mit Nüssen und anderen Früchten ergeben? Ich nehme an, dass die verwendeten Datteln nicht so frisch waren, wenn Du sie hast schneiden müssen. Stückige Datteln lassen sich natürlich nicht formen. In orientalischen Geschäften kaufe ich gern weiche Datteln für Rezepte wie dieses, die angebotene Dattelpaste funktioniert dafür aber auch super. Liebe Grüße!

  • Auf die Rohkosttorte bin ich garnicht gekommen – ich hatte aber auch wenig Zeit, daher hatte ich mich für dieses Rezept entschieden.
    Bis jetzt hatte ich noch keine frischen Datteln, das könnte ich ändern. :-)

    Alles Gute für Euch!

  • […] roh-vegane Schokolade für die Osterhäschen kannst Du nach diesem einfachen Rezept selbst herstellen. Die Häschen formen wir aus einem platt gedrückten Bällchen und zwei flach […]

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben: Name oder Pseudonym / E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) - Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.