RosenmontagsrosenPünktlich zum Rosenmontag können wir Dir das Rezept für unsere schokoladigen Rosenmontagsrosen servieren. Wenn der Valentinstag in Deiner Familie eine große Bedeutung zugeschrieben bekommt, sind die süßen Blüten ebenfalls für diesen Tag eine passende Art der Liebesbekundung. Wir zeigen Dir Schritt für Schritt, wie Du die Rosenmontagsrosen aus nur drei Zutaten schnell in Deiner Rohkostküche zaubern kannst: Für unsere Lieblingsrohkostschokolade, die Du vielleicht schon von unseren Schoko-Kokos-Talern kennst, verwendeten wir:

10 ent­kern­te Dat­teln,
3 Ess­löf­fel Kakao­pul­ver (oder Carob) und
1 Ess­löf­fel Koko­söl

SchokorosenIn einer Schüssel knetest Du die Zutaten rasch zu einer festen Masse, aus der Du zunächst glänzende Nacktschnecken formst. Nun willst Du es aber nicht bei der Form kleiner Salaträuber belassen und drückst sie deshalb mit den Händen platt. Durch Einrollen der Streifen lassen sich jetzt die Blüten ganz nach Wunsch geschlossen oder mit breit geöffneten Kronblättern formen.

Gekühlt lassen sie sich super schnell vernaschen – oder verschenken.

CC BY-SA 4.0 Rosenmontagsrosen von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de