Die besten Kinderbücher für 3- bis 6-Jährige

Kinderbücher für 3- bis 6-jährige Kinder gibt es wie Sand am Meer. Doch jene, die ich für wirklich gut und empfehlenswert halte, findet man nicht in jedem Bücherladen. Otto Normalverbraucher genügen stink normale Märchen, langweilige Gute-Nacht-Geschichten, erzieherische Storys, Bauernhofserien und alles mit kitschigen Tierportraits, plumpen Zeichnungen oder Disney-Figuren. Man kriegt sie in jedem Kaufhaus hinterhergeworfen. Letztens las ich im Blog Große Köpfe genau das, was ich schon lange über Leo Lausemaus dachte: Dass sie aus den Kinderzimmern verschwinden sollte! Zugegeben: Ich bin ein absoluter Spießer, was Kinderbücher angeht. Sie müssen vielen Ansprüchen gerecht werden!

Ein Wort noch zu den Links: Die Einbindung der Amazon-Links soll nur der besseren Veranschaulichung dienen. Wenn Du hierüber bestellst, bekommen wir eine kleine Provision – ohne Mehrkosten für Dich. Selbstverständlich solltest Du auch Deinen lokalen Kinderbuch-Dealer unterstützen, wenn Du ihn leiden kannst. ;-) Weshalb wir noch nicht auf Affiliate-Links verzichten, kannst Du hier nachlesen.

Unsere Ansprüche an Kinderbücher

Falls Du regelmäßig in unserem Blog liest, teilen wir vielleicht auch beim Thema Kinderbücher einige Gemeinsamkeiten: 

  • Du lebst mit deinem Kind vegan, vegetarisch oder hast ähnliche ökologische Überzeugungen.
  • Beim Geschichtenvorlesen überlegst Du Dir öfters eine zirkus- und bauernhoffreie Version.
  • Auf den erzieherischen Zeigefinger kannst Du gut und gerne verzichten.
  • Du hast die Bücher satt, in denen das Baby im Krankenhaus geboren wird, das Fläschchen, den Schnuller oder Pampers bekommt und kannst mit den „Ich geh’ brav in den Kindergarten“-Erzählungen nichts mehr anfangen.
  • Du hast keine Lust mehr, Deine Kinder mit primitiven Illustrationen abzuspeisen. 

Manche der unten vorgestellten Bücher las meine Oma schon ihren Kindern vor; sie hatte eine große Vorliebe für schöne Kinderbücher und wählte sie mit Bedacht. 

Die Sache mit den Altersangaben

Die Altersangaben für Bücher sollten folgend nicht starr gesehen werden. Schau einfach, wo die Interessen des Kindes liegen, ob es von klein auf eine Leseratte ist oder mehr auf Bücher steht, in denen das Kind entdecken und mitmachen kann. Das angegebene Lesealter bedeutet auch absolut nicht, dass es für alle älteren Kinder nicht mehr interessant wäre. Im Gegenteil! Je größer man wird, um soviel mehr neue und spannende Blickwinkel wird man beim Lesen erkennen.

Anmerkungen zu den vorgestellten Kinderbüchern

Eignet sich ein Buch stellenweise nicht 100%-ig für 

  • Veganer, 
  • Unschooler, 
  • Unerzogene Familien bzw. die bedürfnisorientierte Erziehung,
  • Märchen-Vermeider oder 
  • Realistische-Zeichnungen-Liebhaber, 

findet ihr dazu meine Anmerkung bzw. meine persönliche Abänderung.

Dieser Blogartikel wird regelmäßig aktualisiert. Da wir fleißige Bibliothek-Gänger sind und es uns auch im Ausland in Buchhandlungen treibt, wird sich hier noch eine Menge an beliebter Literatur angliedern.

(Mitwachsende Kinderbücher ab dem Babyalter findest du hier.)

Nun lass’ mich loslegen!

Kinderbücher ab 3 Jahre

Dreijährige verfügen über ein großes passives Sprachverständnis. Der Wortschatz steigt rapide. Anders als bei jüngeren Kindern spielen Dreijährige zunehmend mit anderen Kindern. Freundschaften werden immer wichtiger – auch in Kinderbüchern. Streiten und vertragen sowie zusammenleben und Veränderungen in der Familie sind nun Dinge, die Jungen und Mädchen berühren. Dauerbrenner sind bei uns:

Der Schlechte-Laune-Hase

Der Schlechte-Laune-Hase

Das Eichhörnchen und die Maus wollen Hektor aufmuntern. Ob das klappt?

Der Schlechte-Laune-Hase, weder unsere Kinder noch wir frei sind von schlechter Laune und Wutanfällen. Es ist das perfekte Buch! Frank Endersby versteht es, den Hasen Hektor und seine zwei Freunde mit allen Gesichtsausdrücken so zu zeichnen, dass sich jedes Kind darin wiederfindet. Eine wunderschöne, erziehungsfreie Geschichte. Sie bewegt in unseren Mädchen mehr als die üblichen Wut-Bücher, die Kissenschlacht, Schnipsel-Reißen und Aus-dem-Fenster-brüllen thematisieren und öde Verbesserungsvorschläge bringen wollen.

Max zieht in die große Welt

Max zieht in die große Welt

Max bekommt nasse Füße – Ob er ein neues Zuhause findet?

Die Idee der Geschichte wurde schon oft geklaut, doch beim Maulwurf Max bleibt sie unschlagbar: Max zieht in die große Welt, denn er muss umziehen. Er probiert sich durch viele Behausungen, in denen andere Tiere wohnen. In Vogelnestern ist es nachts zu hell, in Hühnerställen zu laut, im Froschtopf zu kalt … Natürlich gibt es ein Happy End: Er bekommt einen neuen Freund und zieht bei ihm ein. Spannend für Naturfreunde, Waldkindergartenbesucher und alle, die selbst einen Umzug oder Reisen im Wohnmobil erleben.

Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Vom Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

Während des gesamten Buches trägt der Maulwurf ein Würstchen spazieren – von wem es wohl stammt?

Um einen anderen Maulwurf geht es hier: Ihm hat jemand auf den Kopf gemacht. Empört macht er sich auf die Suche, doch jedes Tier macht scheinbar ein anderes Häufchen. Wer sich getraut, auch mal über Ausscheidungen verschiedener Tiere zu kichern oder eine kleine Klo-Lektüre braucht, wird gut unterhalten mit dem Pappbuch Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat. Es eignet sich auch als Geschenk für Erwachsene, die einen Spaß verstehen.

Nasebohren ist schön

Eine ähnliche “Unart” beschreibt “Nasebohren ist schön”. Die Illustrationen sind nicht der Hammer, doch die unerzogene Geschichte ist super: Drei Tierfreunde popeln gern, doch die Eltern warnen vor den verschiedensten Gefahren. Schließlich entdecken sie die popelnden Großeltern, die trotz erstaunlicher Erfahrung noch immer völlig unversehrte Nasen haben.

Alte Geschichten mit Reim und Versen

Bei Dreijährigen bildet sich eine Vorliebe für Reime aus, denn die Mädchen und Jungen haben Freude an Wortspielen und vertrauten Wiederholungen. Reimgeschichten fördern das rhythmische Musikempfinden und die Sprachentwicklung im Besonderen. Vielleicht ist das ein guter Grund, Uromas alte Bücher wieder auszupacken und die Geschichten erziehungsfrei abzuändern. Einfach geht das bei folgenden Exemplaren:

Im wunderbaren Puppenlande

Im wunderbaren Puppenlande

Wo kommen die Puppen her? Hier erfährst Du es.

Im wunderbaren Puppenlande wollte ich auch als Leseanfänger gern einmal sein. Wer sich mehr für das Heranwachsen von Käthe-Kruse als für Barbie-Fabriken interessiert, hat sicher genauso viel Freude daran wie unsere Puppenmütter. Erziehungsfrei bis zum Schluss, als Knecht Ruprecht erklärt, dass die Schwatzerei der Puppen im Menschenlande vorbei sei.

Teddy Brumm

Teddy Brumm

Schön hat’s der Teddy Brumm, nicht wahr?

Teddy Brumm dagegen haut ab, weil ihm der Umgang von Klaus mit ihm nicht passt. Teddy erlebt Abenteuer im Wald, findet es bei seinem Menschenfreund aber schließlich doch am besten. Eine Geschichte, die ich schon 100 Mal in ein kleines Musical vertonte, inklusive der Honigtöpfe. ;-)

Familie Igel

Familie Igel

Familie Igel feiert und reist viel

Die Bücher von Familie Igel zeigen keine naturechten Igelfamilien, denn hier ist alles vermenschlicht. Allerdings sind sie schnell gelesene Geschichten, in denen man beim Kuchenbacken lediglich ein Ei in Brei oder Vaters Merkspruch in eine Bitte abändern braucht.

 

Moderner, aber ebenso in Reimform, ist dieses Pappbuch: Unsere Mädchen (jetzt 4 und 6 Jahre) fieberten mit, als eine Freundin das Buch von der Seeschnecke und dem Buckelwal vorlas. Die abenteuerliche Reise der Tiere führt zu den Wundern dieser Welt. Doch, wie man weiß, steckt die Welt auch voller Gefahren, und da ist es nur gut, wenn man einen Freund hat, der einen in höchster Not rettet – auch wenn der so klein ist wie eine Seeschnecke.

Kinderbücher ab 4 Jahre

Vierjährige haben eine höhere Aufmerksamkeitsspanne entwickelt. Sie wollen alles genau wissen. Bücher sind gefragt, die wichtige Fragen, zum Beispiel zum Babykriegen, beantworten.

Geschwister, die ersten Freunde und Berufe nehmen im Leben des vierjährigen Kindes einen wichtigen Platz ein. Bücher, die diese Themen aufgreifen und glitzernde Bilder, Lieblingsfarben oder durchdachte Entdeckungen bereithalten, werden jetzt spannend. Weil unsere Mädchen angehende Hebammen sind und wir jede Menge unkoventionelle Kinderliteratur zum Thema Schwangerschaft, Geburt und Geschwister sein haben, bereite ich dazu einen separaten Artikel vor.

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Das Geheimnis, warum Feuerwehrleute immer kalten Kaffee trinken müssen

Für die Feuerwehr schwärmen wahnsinnig viele kleine Jungs – und Mädchen. Doch ständig nur aus Wieso-Weshalb-Warum-Büchern vorzulesen ist ermüdend, besonders für Eltern, wie ich finde. Die Begeisterung der Kinder geht bei Themen, die in Geschichten verpackt sind, nicht flöten. Bestes Beispiel ist der Ostzonen-Klassiker Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt. Das Martinshorn ruft, und überall wird Platz gemacht für die rasende Feuerwehr. An ein gemütliches Frühstück ist da nicht zu denken; erst wurde Feuer in einem Kuhstall gelöscht, einem gestürzten Pferd auf die Beine geholfen und Wasser aus einem Keller gepumpt, dann brennt es bei Oma Eierschecke. Emil Zahnlücke bricht im Eis ein und die alte Eiche im Tierpark stürzt um. Dabei hat Löschmeister Meier ständig Appetit! Das verdutzt Löschmeister Wasserhose. Den Veganern sei gesagt: Die Tierparkzeile ändere ich einfach in eine Tierarzt-Szene ab. Inhaltlich wie illustratorisch kann das lustige und spannende Feuerwehrbuch jeden Blogabegeistern.

Mein Esel Benjamin

Mein Esel Benjamin

Mein Esel Benjamin – Die Geschichte einer außergewöhnlichen Freundschaft

Ich liebe Fotobücher wie das vom Esel Benjamin. Die Geschichte bleibt fassbar und real. Hier erzählt die kleine Susi, wie sie ein Eselfohlen aufnimmt. Dass die beiden Freunde werden, sieht man an den Fotos, auf denen sie wild über den Hof flitzen, Spielzeug teilen, zusammen im Bett kuscheln und sich eines Tages aus dem Haus schleichen. Im Buch gibt’s Milchfläschchen und Zucker – bei uns in abgeänderter Form, wir wollen dem süßen Eselchen doch nichts Schlechtes … ;-)

Behutsame Geschichten mit traumhafter Phantasie

Die beiden Bücher “Der blaue Stein” und “Der rote Faden” erzählen Geschichten, die die Phantasie unserer Kinder berühren, ohne zu übertreiben. Die feinen Illustrationen laden zum Träumen ein:

Der rote Faden

Für Oli sind alle Dinge wertvoll, auch die kleinen oder unscheinbaren. Trotzdem ist er gern bereit, anderen etwas abzugeben. Den roten Faden gibt er einem Vogel für den Nestbau. Der schenkt ihm ein paar Federn, die wiederum einer Ameise über den See helfen. Als Dank erhält er einige Samen, die zum Futter für eine Igelfamilie werden. Oli erlebt, wie schön es ist, zu geben und zu nehmen und damit viel Gutes zu bewirken.

Der blaue Stein

Als ein kleines Männlein einen blauen Stein findet, spotten die etwas düster gezeichneten Tiere zunächst nur darüber. Man solle ihn lieber wegwerfen und etwas Nützliches mit sich herumtragen. Doch dann trifft das Männlein ein trauriges Mädchen – und der Stein bewirkt ein Wunder.

Der kleine Hase und die Laterne

Der kleine Hase und die Laterne

Es ist immer praktisch, ein Licht dabei zu haben.

Im Buch des kleinen Hasen befindet sich eine (batteriebetriebene) Laterne, die man auf jeder Seite drücken kann (die Batterie hält ewig). Vom Laternenschein profitieren Pip und sein Papa, die auf dem Heimweg sind. Aber auch anderen Tieren nützt das Licht: den tanzenden Mäusen, der Otter beim Wiederfinden der Angelrute, einem Eulenkind beim Fliegenlernen und einem verlaufenen Igelpärchen.

Bilderbücher ohne Text 

Beim Einsatz von Büchern ohne Text, bei denen das Kind erzählt, gilt: Korrigiere es nicht, beende nicht seine Sätze, stelle keine Fragen wie „Na, was passiert denn hier?“, sondern binde es stattdessen in Deine Beobachtungen ein: „Oh, ich habe gerade entdeckt, dass …“. Mitunter stammeln oder stottern Kinder beim Sprechen. Sie suchen nach Worten, wiederholen sich und ihre Erklärungen scheinen manchmal umständlich. Das ist kein Grund zur Sorge. Vierjährige sprechen stellenweise schneller, als sie denken. Schenkst Du deinem Kind das Gefühl, dass Du ohne Korrekturzwang zuhörst, ist das für die Sprachentwicklung und Beziehung nur förderlich. Die Bilderbücher ohne Text versteht jeder – unabhängig von seiner Muttersprache.

Bilder ohne Text begleiten uns an all unsere Reiseorte. Jeder kann zuschauen, zuhören und selbst seine Geschichte dazu erfinden – ganz egal, welche Sprache er spricht.

Der rote Regenschirm

Der rote Regenschirm

Mit einem roten Regenschirm um die Welt reisen? So geht’s!

Der rote Regenschirm ist ein absolutes Lieblingsbuch: Ein Herbststurm entführt einen Hund zusammen mit einem roten Regenschirm über die Wolken, bis ins ferne Afrika, über und durch das Meer auf eine Schildkröteninsel. Über dem Amazonas hilft ihnen ein Pelikan, um den Pfeilschüssen der Menschen zu entkommen. Am Südpol hisst der Hund den roten Regenschirm, am Nordpol treibt er durch Schneegestöber, fliegt dann mit Fledermäusen um den Mond und wird schließlich wieder nach Hause gewirbelt, wo die befreundete Katze wartet, um ebenfalls mit dem Schirm auf die Reise gehen zu können. Die Bilder sind so toll und die Geschichte einfach wunderschön! Jedes Mal entdecken wir etwas Neues auf den Bildern und jedes Kind erzählt die Geschichte anders: mal aus Hundeperspektive, mal als Erzähler, mal als Fragesteller. Es macht riesigen Spaß, das Buch “zu lesen”! :-)

Bogomil

In Bogomil beobachten Kinder zunächst, wie ein Auto vom Schrottplatz restauriert wird. Es stellt sich heraus, dass dieses Auto jedoch für viele Menschen zu klein ist. Nach der ersten Enttäuschung wird ein Camper-Bus hergerichtet – dieses Mal mit Hilfe der Kinder. Das ist ein Erfolg und alle dürfen mit dem Bus gemeinsam losfahren. Wohin die Gruppe fährt, bleibt ein Geheimnis und bietet Gesprächsstoff. Die Zeichnungen sind aber nicht der Hammer.

Was ist hier bloß los?

Was war hier bloß los?” zeigt die Fußspuren eines Kindes und seiner Umgebung. Wer sie verfolgt, erkennt, was an einem Wintertag alles passiert. Die Spuren führen vom Bett ins Bad, zum Frühstückstisch und hinaus. Dort wurden Tiere hinter Zäunen versorgt. Eine gelbe Pfütze im Schnee verrät, dass da wohl ein Hund mitlief … Ein Kinderbuch für kleine “Rätsler”.

Was war hier bloß los?

Was war hier bloß los?

Zuhause haben wir zwei ältere Varianten von wundervollen Geschichten ohne Text, die Lust auf mehr davon machten:

Über Pfützen spring ich gerne

Über Pfützen spring ich gerne

Über Pfützen spring ich gerne – und Du?

Über Pfützen spring ich gerne zeigt eine herrliche Pfütze, die sich vor einem Haus bildete. Man staunt, was an nur einem Tag mit ihr und um sie herum passiert!

Erzähl mir, was Du siehst

Erzähl mir, was Du siehst

Erzähl mir, was Du siehst – ein Kinderbuch ohne Text

Erzähl mir, was du siehst enthält wegen fehlendem Text natürlich keine Aufforderung, zu erzählen. Mehrere Bildergeschichten lassen selbstverständlich auch vollkommen still entdecken, wie sich eine Müllkippe zu einer wunderschönen Spielwiese verwandelt; was ein sturer, angeleinter Ziegenbock bei einem Picknick anrichten kann oder welche Veränderungen das ganze Jahr über durch den einzigen Blick aus einem Fenster in einen Garten festzustellen sind.

Kinderbücher ab 5 und ab 6 Jahre

Im Vorschulalter ist die Sprachentwicklung so gut wie „abgeschlossen“. Ganze Sätze und auch Nebensätze werden grammatikalisch richtig gebildet. Das Kind kennt alle Artikel, Wörter in Plural, versteht Mehrdeutigkeiten und Witze, erinnert sich bewusst an Erlebnisse und zeitliche Reihenfolgen. Deshalb können Bücher nun immer verzwicktere Inhalte haben. Vorgelesenes muss nun nicht mehr immer mit einem Bild veranschaulicht werden. Die Lieblingsbücher werden nun auch mal vom Kind aus seiner Erinnerung „vorgelesen“. 

Wir lieben die Bücher von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. Sie richten sich an jüngere Kinder, doch saugen Fünfjährige ihre Inhalte intensiver auf. So zum Beispiel diese hier:

So war das! Nein, so! Nein, so!

So war das! Nein, so! Nein, so! ist ein gelungenes Buch über Streit und Ausgrenzung – so echt und wahr, wie es bei Geschwistern oder Spielfreunden ist. Jeder sieht es aus einer anderen Perspektive. Die Zeichnungen der Tiere sind herzerwärmend, das Ende – das Vertragen und gemeinsame Weiterspielen – ist es auch. Je nach Vorlesegeschick kommt es sicher auch bei Jüngeren gut an.

Nur wir alle

Nur wir alle

Nur wir alle

Bei uns ist das Buch Nur wir alle gerade spannend, weil es die Themen Ausgrenzung, Freundschaft, Vorurteile und Langeweile aufgreift. In der Geschichte geht es darum, wie sich verschiedene Tiere mit unterschiedlichen Fähigkeiten kennenlernen, anfreunden und gemeinsam spielen – bis sie Angst vor dem sich nähernden Bären bekommen. Um zu flüchten, muss der Fisch in einem Eimer transportiert werden. Allerdings hat dieser ein Riss. Letztlich hilft ausgerechnet der beängstigende Bär dabei, ihn zu retten. Eine neues Spiel mit einem neuen Freund beginnt.

Die Puppe Mirabell

In den Geschichten von Astrid Lindgren schwappt es meiner Meinung nach nur so über von unerzogenen Kindern, die entweder ganz Kind sein dürfen oder sich ihr Recht dazu erkämpfen. Unsere Puppenmamas entdeckten in der Bibliothek das Buch von der Puppe Mirabell. Durch einen Wundersamen wächst auf dem Beet eines Mädchens eine wunderschöne, aber witzige und freche Puppe. Nichts bleibt, wie es war. Eine kurzweilige Geschichte, auch für Puppenpapas.

Die Kinder aus der Krachmacherstraße

Zur Zeit lesen wir auch “Die Kinder aus der Krachmacherstraße“, nachdem wir alle anderen Lotta-Bücher aus der Bibliothek ausgelesen hatten. Bei “Krachmachers” kommen zwar auch Fisch und Butter auf den Tisch, aber die einzigartigen Ideen aus dem Leben der drei Geschwister hat sonst so viele Gemeinsamkeiten mit unseren Kindern, dass wir uns perfekt hineinversetzen können.

Der Findefuchs

Der Findefuchs

Ein Jäger hat die Mama des kleinen Fuchses auf dem Gewissen

Ein must-have ist „Der Findefuchs. Wie der kleine Fuchs eine Mutter bekam“. Zurecht bekam er die Auszeichnung für den deutschen Jugendliteraturpreis. Wir lesen die dramatische Geschichte immer wieder mit aller Aufregung, Mutterliebe, mitfühlenden Kindertränen und Happy End. Das Heftchen wird all meinen Anforderungen gerecht und eignet sich nicht nur für Adoptions- und Pflegefamilien.

Die Geschichte einer Straße

Die Geschichte einer Straße

Die Geschichte einer Straße – auch für Erwachsene spannend

Die Geschichte einer Straße ist für alle Kinder von 4 bis 99 (das ist kein “Verschreiber”) einfach toll gemacht! Man reist durch mehrere Jahrhunderte und hat wirklich viel zu entdecken. Relativ wenig Text an den Rändern der Seiten wirken nicht überladen und halten doch alle wichtigen Informationen bereit, so dass der “Geschichtsunterricht” zur reinen Freude wird. Das hätte ich früher schon gebraucht! Der Verlag führt das Buch auch in englischer Sprache.

Grünling

Grünling

Ein Grünling bringt Leben ins Haus

Grünling ist eine anspruchsvolle Geschichte in Reimform. Dieses Buches lege ich allen Gemüsegärtnern und Naturliebhabern nahe, die Sinn für Phantasie haben. Ein wunderschönes malerisches Buch, das zum Nachdenken über die heutige Konsumsucht anregt und Alternativen aufzeigt.

Simons Katze

Simons Katze

Der Youtube-Star “Simons Cat” in Buchform

Simons Katze kennt Du vielleicht von Youtube. Das Comic-Buch ohne Text „Simons Cat“ lässt auch unsere 4-Jährige beim Toilettengang einen Lachanfall nach dem anderen bekommen. Haben wir zuhause Besuch mit genervten Teenagern, reiche ich dieses Buch und die Langeweile ist im Nu verflogen.

 

Alle Kinderbücher zu den Themen

  • Schwangerschaft und Geburt und Geschwister-sein,
  • Alter sowie Demenz und Tod,
  • fremdsprachige Bilderbücher,
  • Märchen wie auch
  • Theater- und Klanggeschichten

kommen auch noch an die Reihe. Versprochen! Den einzelnen Themen werde ich separate Artikel widmen. So verliert keiner den Überblick. :-)

Was sind Deine Lieblinge und die Deines Kindes? In den Kommentaren freue ich mich auf Deine Inspiration.

Viel Freude beim Vorlesen wünscht Dir
Deine Evelin

Letzte Aktualisierung am 16.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

CC BY-SA 4.0 Unsere besten Kinderbücher für 3- bis 6-Jährige von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.