Menüs

10 nachhaltige Ideen für vegane Ostern (zum Naschen, Basteln, Verpacken und Dekorieren)

vegane OsterideenWir stellen Dir 10 nachhaltige Ideen für ein veganes Osterfest vor – zum Naschen, Basteln, Verpacken und Dekorieren.

Ostern drehte sich in unserer Kindheit nicht allein um Ostereier. Vielmehr war es ein Fest des Suchens, der Freude, des geselliges Zusammenkommens und der Traditionen. Bunt bemalte Vogeleier kamen in Evelins Familie nicht auf den Tisch. Und so handhaben wir es auch heute. Schließlich leben wir bereits seit Jahrzehnten vegan.

Wir halten es nicht für nötig, das Osterfest umzubenennen. Auch müssen wir es nicht großartig anders feiern als es in anderen Familien üblich ist. Der Osterhase und das Osterlamm stehen jedoch nicht auf unserem Speiseplan, was sicher im Sinne eines jeden Kindes ist.

Eier sind der Inbegriff für die Fruchtbarkeit, die Geburt und das neue Leben. Kaum etwas versinnbildlicht besser den Frühling und das Wiedererwachen der Natur aus dem Winterschlaf als das Ei. Allein aus diesem Grund halten wir es für Frevel, wenn sie zu Millionen verspeist werden. Denn hinter der „Eierproduktion“ steckt nicht das Osterhäschen, sondern Leid und Tod. Weil Eier aber zum Osterfest dazugehören, mussten wir uns etwas überlegen.

Ideen für Naschereien, Geschenke und Dekoration für ein veganes Ostern gibt es reichlich. In diesem Blogartikel zeigen wir Dir, was bei uns gesucht und genascht wird. Hast Du weitere Einfälle? Wir laden Dich ein, sie in einem Kommentar mit uns zu teilen! :-)

1. Roh-vegane Osterhäschen

Osterhäschen und Ostereier - roh und vegan
Osterhäschen und Ostereier – roh und vegan

Die roh-vegane Schokolade für die Osterhäschen kannst Du nach diesem einfachen Rezept selbst herstellen. Die Häschen formen wir aus einem platt gedrückten Bällchen und zwei flach gepressten Röllchen. Sie lassen sie sich prima mit Kürbiskernen für den Bart und Sonnenblumenkernen für die Augen und das Näschen verzieren.

2. Roh-vegane Schokoladeneier

Die gleiche Grundmasse kannst Du für die Schoko-Eier verwenden. Folgende Zutaten peppen die Nascherei zusätzlich auf:

  • Zimt,
  • geschrotete Leinsamen,
  • Kokosflocken,
  • kleine Trockenfrüchte (wie getrocknete Berberitzen) oder
  • zerkleinerte Nüsse.

Experimente lohnen sich: Besonders lecker finden wir die Eier, wenn wir Erdnussmus und Vanille zugeben. Dann erinnern sie uns an „Mars-Riegel“.

Für die knusprigen Schoko-Eier, die Du im Bild siehst, verwendeten wir zusätzlich zur Schokomasse:

3. Veganer, glutenfreier Rüblikuchen

fertige Rüblimuffins
fertige Rüblimuffins

Hier half uns ein Rezept vom Veganblatt, das wir aufgrund fehlender Zutaten abänderten und für 25 Minuten bei 180 °C in Muffin-Förmchen buken.

Hierfür rührst Du Folgendes zusammen und füllst es in 12 Muffin-Förmchen:

  • 2 Tassen Reismehl
  • 1 Tasse Birkenzucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 TL Natron
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 2 TL Zimt
  • 3 Tassen geriebene Möhren (wenn Du sie nur grob reibst, gibst Du am besten 1/4 bis 1/2 Tasse Wasser hinzu)
  • 3/4 Tasse geschmacksneutrales Öl (wir verwendeten nussig schmeckendes, kaltgepresstes Rapsöl)
  • 1/2 Tasse Rosinen
  • 1/2 Tasse gehackte Nüsse
  • 2 EL Sesam zum Bestreuen

Nach dem Abkühlen kannst Du die Rübli-Muffins nach Wunsch verzieren. Hierfür eignen sich

  • vegane (Rohkost-)Schokolade (siehe nächste Idee),
  • Puderxucker,
  • grüne Kürbiskernstreusel,
  • Marzipanmöhrchen oder
  • unsere roh-veganen Osterhäschen.

4. Selbstgegossene Rohkost-Schokolade

Rohkostschokolade
Rohkostschokolade

Mit Hilfe kleiner Silikon-Förmchen lässt sich zartschmelzende, rohe, zahnfreundliche Schokolade einfach selber machen. Wir orientieren uns an Silke Leopolds Schokoladenrezept. Sie variiert ihre Rezepte mit verschiedenen Nüssen, Trockenfrüchten oder Beeren.

Wir verwendeten:

Das Kokosöl kann auf der Heizung oder im warmen Sonnenschein schmelzen. Ungeduldigere können das Kokosöl im warmen Wasserbad verflüssigen. Mit dem flüssigen Kokosöl werden alle andere Zutaten verrührt, in Silikonförmchen gefüllt und zum Abkühlen in einen kalten Raum oder den Kühlschrank gestellt.

5. „Avocado-Eier“ anmalen

Es ist für kleine Kinderhände schwierig, die dünnen Schalen ausgeblasener Hühnereier beim Bemalen nicht zu zerdrücken. Darum muss man sich bei unserer veganen Bastelidee nicht sorgen. Denn aus Avocado-Kernen lassen sich ganz einfach exklusive „Ostereier“ zaubern. Hier können schon die Jüngsten mitmachen. Die Kerne lassen sich zwar nicht mit Eiermalfarbe färben, doch macht uns das mit Fingermalfarbe genauso Spaß.

6. „Avocado-Eier“ bekleben

beklebte Avocadokerne
beklebte Avocadokerne

Wenn Du „Avocado-Kern-Ostereier“ mit Schnipseln von Papier-Servietten beklebst, bleiben sie über viele Jahre ansehnlich. Mit unserem selbst gemachten, unschädlichen Bastelkleber klappt das problemlos. Hierbei muss niemand sparsam sein. Klebereste kann man später noch einfach vom Möbel abwaschen. Auch die Hände werden nach dem Basteln im Nu wieder sauber.

7. Alternativen zu Plastik-Ostereiern

Ostereier aus Keramik
Ostereier aus Keramik

Eier aus Plastik halten zwar Jahrzehnte lang, aber als Neuanschaffung wollten wir keine mehr aus Kunststoff. In einem Secondhandshop fanden wir hübsche Ostereier aus Keramik, die zu Ostern unseren Vorgarten schmücken. Suchst Du ähnliche Dekoration, empfehlen wir Dir diese hier.

Ostereier aus Holz
Ostereier aus Holz

Zum Schmücken unserer Innenräume verwenden wir die kleinen und großen Ostereier aus Holz, die unsere liebe Oma einst im örtlichen Eine-Welt-Laden kaufte. Ähnliche findest Du hier.

8. Damit Frisches nicht zu kurz kommt, …

verpackte Osterfrucht
verpackte Osterfrucht

… verpacken wir „eiförmiges“ Obst in bunten Servietten oder Stofftüchern. Mit Geschenkband sehen verpackte Kiwis, Mangos, Avocados oder Tomaten sehr schick aus.

Für kleine Geschenke eignen sich Papp-Ostereihälften, die man jedes Jahr erneut verwenden kann.

9. Der Hase ist ein Beuteltier. ;-)

Hasentüte mit Obst
Hasentüte mit Obst

Die Suche nach Ostergeschenken beschränkt sich bei unseren Kindern nicht nur auf Süßigkeiten. Sie freuen sich über kleine Geschenke wie Schreibhefte oder eine heiß ersehnte „Buchstaben-Drehscheibe“, die neben frischem Obst z.B. in Papierbeutelchen versteckt sind. Die Tütchen schnitten wir zu Osterhasen zurecht.

10. Gekaufte Süßigkeiten zu Ostern – vegan, bio und schokoladig

Wer sich fragt, ob unsere Töchter nicht die handelsüblichen Naschereien aus dem Discounter vermissen, dem wollen wir hier eine Antwort gegeben.

Beim Einkauf interessieren sich die Mädchen vor allem für Dinge, die wir sonst auch kaufen. Sie kennen all die bunt glänzenden Osterhasen und beim Vorbeilaufen an den prall gefüllten Regalen entrinnt ihnen ab und zu ein „Bähh“. Damit in den Osternestern keine Naschereien mit Industriezucker landen, gibt es für unsere Kinder süße, vegane Häschen und Schoko-Schäfchen aus dem Bioladen. Sie müssen nicht „verzichten“.

Warum die „unerzogene“ Elternschaft nicht im Widerspruch zu einer Einschränkung beim Essen von Süßigkeiten steht, erfährst Du hier.

Du siehst, dass ein veganes Ostern mit Kindern auch mit wenig Aufwand gefeiert werden kann.

Hier alles nochmal als Video (aus dem Jahr 2017):

In diesem Sinne wünschen wir Dir ein freudiges Frühlingsfest!

 

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen - nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.
  • Vlog: Bücherwürmer und abgeschnittene Zöpfe
    Vlog: Bücherwürmer & abgeschnittene Zöpfe

    In diesem Vlog spreche ich über das Folterwerkzeug in meinem Mund, unseren aktuellen Lesestoff und kinderfreundliche Menschen.

  • Es sind nicht alle Menschen doof! - Titelbild
    Es sind nicht alle Menschen doof!

    Eine Sammlung herzerwärmender Alltagsgeschichten aus unserem Leben mit “unerzogenen” Kindern, die beweist, dass Hopfen und Malz bei Erwachsenen noch nicht verloren sind. ;-)

  • Gartenführung, gedrehter Eiszapfen
    Gartenführung

    Früchte an Bäumen und Sträuchern, in Früh-, Hoch- und Erdbeeten, auf dem Kompost und im Gewächshaus – begleite uns durch unseren Permakulturgarten im Erzgebirge.

  • Brücke und Schwäne an der Moldau, Unschooling in Tschechien, worldschool family picnic in Prag
    Unschooling in Tschechien & worldschool family picnic in Prag

    Begleite uns auf unserem Kurztrip in die “Stadt der hundert Türme”, in der wir Menschen aus aller Herren Ländern trafen, um mit ihnen in geselliger Runde über das Leben als Homeschooler, Worldschooler und Unschooler zu plaudern.

  • Mohnkuchen, aufgeschnitten
    Schnell angerührter, veganer Mohnkuchen

    Da ich immer zuviel Zeit habe, mit meinen drei Kindern und dem Haushalt, buk ich gleich zweimal einen Mohnkuchen für ein veganes Sommerfest. Neben dem Rezept lasse ich Dich an meinem Alltag teilhaben.



CC BY-SA 4.0 10 nachhaltige Ideen für vegane Ostern (zum Naschen, Basteln, Verpacken und Dekorieren) von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben: Name oder Pseudonym / E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) - Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.