Menüs

Ehekrach und Beziehungstipps

Ehekrach: Es fliegen die Fetzen, die Nachbarn schließen die Fenster, Geschirr geht zu Bruch und Türen knallen. Wie kommen wir da wieder raus? – Mit dabei: Herr Rückblick aus “Friedvolle Zeiten”.

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen - nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.


CC BY-SA 4.0 Ehekrach und Beziehungstipps von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare 2

  • Liebe Evelyn,
    Ein wirklich schöner Beitrag! Ich finde das so lustig, dass du sagst ihr schreit euch richtig an :-D Wir reden sehr oft im Schrei-Ton miteinander, wenn die Kinder dabei sind. Sonst würden wir uns gar nicht verstehen! Streit gibt es wegen verschiedenster Sachen; Die Prioritäten werden anders gesetzt oder wie du auch sagst: Beide möchten ihre Arbeit und Aufgaben erledigen. Schwach finde ich, wenn die Ehe im ersten Jahr nach dem Kind scheitert. Denn das ist genau das schwierigste Jahr – meiner Meinung nach.
    Viele Grüße, Izabella

    • Liebe Izabella, es ist interessant und gut zu wissen, dass Ehekrach bei anderen Paaren so oder ähnlich abläuft. Natürlich wird man auch immer ein Auge auf die Kinder haben und verlegt den Streit bei Bedarf an einen anderen Ort. Schwer auszuhalten war es für mich als Kind eher, wenn die Erwachsenen verbittert schauten, nicht mehr miteinander sprachen oder sich nur mit wenigen Worten hart trafen. Mich beim Streit zu verstellen und gute Miene zum bösen Spiel zu machen, würde mir schwer fallen. Und mit der GfK gibt man ja immerhin auch eine “gute Streitkultur” weiter. Ich wünsche euch alles Liebe, Evelin

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben: Name oder Pseudonym / E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) - Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.