Menüs

World Wide Web Week #03-2017

World Wide Web WeekDie World Wide Web Week. In dieser Wochenrückschau teilen wir jeden Freitag interessante Links, Erlebnisse, Videos, News, Blogposts und Ideen mit Dir, die uns in der jeweiligen Woche begeisterten, beeindruckten, bewegten, schockierten, faszinierten, imponierten und inspirierten.

In unserer dritten Aus­ga­be der World Wide Web Week geht es unter anderem um das Stillen in der Öffentlichkeit, Hater in “sozialen” Netzwerken, die Palmölindustrie in Indonesien, widerliche Popups, Leisten und Fenster auf Webseiten und Blogs, Nahrungsergänzung, bedürfnisorientierte Elternschaft, Arbeit und Gesellschaft.

World Wide Web Week Blogposts – Aus der Blogosphäre

Stillen in der Öffentlichkeit – abartig und peinlich? Darf man das?

Evelin stillt unsere Kinder, sogar in der Öffentlichkeit. Bisher war das bei uns unproblematisch oder unsere Mitmenschen hoben sich die Tuschelei für unsere Abwesenheit auf. Andere Mütter sehen sich der Diskriminierung ausgeliefert. Da werfen verklemmte Busfahrer oder prüde Kellner Stillende mit ihren Kindern aus ihren Bussen beziehungsweise Restaurants. Andere Witzbolde bitten Mütter darum, mit ihrem hungrigen Nachwuchs den versifften Lokus aufzusuchen. Wie es Nadine von der Ökofamilie hält, kannst Du in ihrem Blog nachlesen (und anschauen). Zum Artikel “Stillen in der Öffentlichkeit – abartig und peinlich? Darf man das?”

Neider, Hater und die virtuelle Psycho-Toilette

Ich lade ein neues Video von uns auf Youtube hoch. Nach einem Tag freue ich mich über die ersten Daumen nach oben und den einen oder anderen erfrischenden Kommentar. Doch dann trudeln sie langsam ein: die Hater, die ihren seelischen Müll zwischen “unsere” Kommentaren abladen. Hannah Dette betrifft das Thema noch wesentlich intensiver. Schau Dir nur die Kommentare zu ihrem Video fast am Ende dieser World Wide Web Week auf Youtube an! Die “sozialen” Netzwerke sind nicht sehr sozial. Eine amüsante, fesselnde und beruhigende Abhandlung zur Problematik gibt David P. Pauswek aka “Der Andersmensch” in seinem Blog. Zum Artikel “Neider, Hater und die virtuelle Psycho-Toilette”

EXPEDITION | 2. Ziel: Sozialer Wandel

Sozial soll es zugehen in unserer Gesellschaft. Was ist dafür nötig? Wie können wir diese Welt retten, von der uns “die Massenmedien” Tag für Tag ein erschütterndes Bild zeichnen? So schwierig ist es gar nicht. Zum Artikel “EXPEDITION | 2. Ziel: Sozialer Wandel”

“Bis man uns ins Meer getrieben hat”

Indonesien – Sonne, Strand, Meer, Palmen. Ja, Palmen sind das Thema. Die Palmölindustrie verschlingt riesige Gebiete und expandiert weiter. Die Produktion des “billigen” Palmöls zerstört nicht nur die Natur, sondern hat auch verheerende Folgen für die Menschen in Indonesien. Wir meiden Palmöl. Möchtest Du erfahren, wie Palmöl produziert wird und wo es überall drin ist? Hier gibt es Antworten: Zum Artikel “Bis man uns ins Meer getrieben hat”

Achtsamkeit und Bedürfnisorientiertheit in stressigen Phasen

Manchmal ist es zum Haareraufen. Zum Frühstück zerbricht der Teller wie von Geisterhand in tausend winzige Stückchen und zum Mittagessen wird die Wand zum Tomatensoßengemälde. Will ich einen wichtigen Blogartikel fertigstellen oder bearbeite gerade ein Video, kommen süße Kinderhände und machen “Tipp Tipp”. Die Arbeit der letzten 20 Minuten ist zunichte. Ich führe ein wichtiges Telefonat und die Stimmen des Nachwuchses übertönen jedes Geräusch aus dem Hörer und jeden Gedanken in meinem Kopf. Dann wird es für mich Zeit für eine Auszeit. Keine dieser “Auszeiten”, die der Windelhersteller Pampers von überforderten Eltern fordert, sondern eine, in der ich die Situation verlasse. In solchen Momenten bin ich erleichtert und zutiefst dankbar, dass Evelin da ist, die Kinder liebevoll beruhigt und die Schäden behebt. Tina vom Blog “Generation: Freie Kinder” berichtet, wie sie mit stressigen Situationen umgeht. Zum Artikel “Achtsamkeit und Bedürfnisorientiertheit in stressigen Phasen”

Widerlich: Popups, Leisten und Fenster kleistern immer mehr Blogs zu

Wie ich es verabscheue: Ich surfe voller Begeisterung einen Link an: “Hui, tolle Thematik, spannende Headline! Das interessiert mich! Ich will es lesen und zwar sofort!” Kaum nähert sich der Ladebalken des Browsers dem langersehnten Ende, poppt ein Fenster auf. Ich solle mich für einen Newsletter eintragen, mein Gratisgeschenk abholen oder gleich wieder wegsurfen – hin zu Facebook. Ernsthaft? Deine Seite soll ich erneut besuchen? Ich suche mir die Informationen besser woanders. Bitte, lieber Bloggerkollege, denk nicht ausschließlich an Dich, Dein Business, die Anzahl Deiner Newsletterabonnenten oder Deine Facebook-Likes! Überlege Dir lieber, wie diese Popups auf Deine Leser wirken. Es nervt mich, wenn ich erst alles wegklicken muss, um an die Informationen zu gelangen, die ich mir erhoffe. Sven Lennartz vom Blog “conterest” sieht es ähnlich. Zum Artikel “Blogs nerven, wenn sie das hier tun. 18 völlig irre Dinge, die Blogger und Seitenbetreiber machen, um weniger Traffic zu erhalten”

World Wide Web Week News – Aus den Nachrichten

Klartext Nahrungsergänzung

Heute ist es ein Magnesiumpillchen gegen Wadenkrämpfe, etwas Vitamin D und ein wenig Eisen gegen Müdigkeit. Morgen ist es ein ein Vitamin-B-Kombipräparat gegen nervliche Ausfallerscheinungen und eine Brausetablette aus Vitamin C gegen die herannahende Grippe. Für jedes Zipperlein ist ein Kraut gewachsen eine Kapsel befüllt worden. Die Verbraucherzentrale hat ein Onlineportal eröffnet, worin Du Dich über allerlei angebotene Nahrungsergänzungsmittel informieren kannst. Ich bleibe dabei: Alles, was ich brauche, bekomme ich aus der Natur. Zum Portal der Verbraucherzentrale “Klartext Nahrungsergänzung” (Web-Archiv)

World Wide Web Week Videos

El Empleo / The Employment

Arbeiten wir, um zu leben oder leben wir, um zu arbeiten? Wäre es nicht viel schöner und würde es nicht der Gesellschaft und unser aller Zukunft dienen, wenn Du tun würdest, was Du liebst? Diesen Fragen widmen sich zwei Kurzfilme, die in dieser Woche großen Eindruck bei uns schindeten. Da haben wir zuerst „El Empleo“, zu Deutsch: “die Anstellung” / “der Arbeitsplatz”. Der Film hat eine einfache Botschaft an Dich. Der Abspann zeigt Dir eine einfache “Lösung” für die dargestellte Instrumentalisierung des Menschen.

Alike

Der zweite Kurzfilm heißt “Alike”. Ich will ihn für sich sprechen lassen. Der Film berührt mich zutiefst und bestätigt mich in allem, was wir tun. Wir tun es für uns und unsere Kinder. Der Film ist für alle Freilerner / Unschooler / Worldschooler interessant.

Das ist nicht das, was ich will! UNCUT & RAW

Hannah Dette ging nach Thailand, um dort ihr “Glück” zu finden. Doch ist das Leben, was sie dort gerade führt, nicht das was sie will. Was sie sich wünscht und wie es ihr in Thailand geht, erfährst Du in ihrem Video.

Unerzogen | Bedürfnisorientiert | Intuitive und liebevolle Elternschaft?

Das Thema Antipädagogik, mit dem wir dieses Blog starteten, erreicht immer mehr Familien. Das finde ich toll. Im nachfolgenden Video spricht Nadine von der Ökofamilie über ihren Umgang mit dem Thema “Beziehung statt Erziehung”.

Möchtest Du Deine Gedanken, Gefühle und Meinungen zu dieser zweiten World Wide Web Week loswerden, hinterlasse uns gern Deinen Kommentar!

Hinterlasse einen KommentarKommentare anzeigen

Gefällt Dir der Beitrag, hilft er Dir oder inspiriert er Dich? Wir freuen uns, wenn Du uns unterstützt, indem Du uns einen Obolus via Paypal oder Bitcoin zukommen lässt oder den Blogartikel teilst:




  • Letzte Beiträge
Über den Autor
Hallo! Ich bin Patrick, von Beruf IT-System-Kaufmann und studierter Master-Ingenieur. In erster Linie bin ich aber Freigeist, Generalist, Pantheist und Vater von drei bezaubernden Kindern. Ich hantiere gern im Garten oder sammle Wildkräuter und Pilze. Fotografieren ist meine Leidenschaft. Doch am liebsten unternehme ich etwas gemeinsam mit meiner Familie. In unserem Blog schreibe ich über alles, was mich beschäftigt und bewegt. Meine Lieblingsthemen sind Selbstversorgung, Blogkultur, Gesundheit und Reisen .
  • 10 Gründe, warum wir auf Palmöl verzichten
    10 Gründe, warum wir auf Palmöl verzichten – und wie wir das umsetzen

    In den letzten Jahren fällt uns eine gewisse Zutat immer öfter bei den Inhaltsangaben verarbeiteter Lebensmittel auf. Selbst in Nahrungsmitteln, die sich „bio“ nennen, ist sie enthalten: Palmöl. Warum wir auf Palmöl verzichten und wie wir das machen, erfährst Du im Artikel.

  • Blog-Einnahmen Juni 2018
    Unsere Blog-Einnahmen im Juni 2018 (und Rückblick aufs erste Halbjahr)

    Du fragst Dich, wie viel Geld ein Blog wie unserer abwirft? Mit diesem Artikel über unsere Blog-Einnahmen im Juni 2018 bringen wir Licht ins Dunkel. Zusätzlich zeigen wir Dir, wie viel Geld wir durch Youtube verdienen.

  • Strato + Cloudflare = Serverumzug
    Strato + Cloudflare = Serverumzug

    Ich wollte Free Your Family lediglich über ein Content Delivery Netzwerk ausliefern lassen. Es endete damit, dass ich das Blog vom Shared Webhosting bei Strato auf einen eigenen Server umziehen musste.

  • Facebook, adé! Und was jetzt?
    Facebook, adé! Und was jetzt?

    Wir haben unsere Facebook-Seite abgeschaltet. Aber wie geht es nun weiter? Wie sollen wir unsere Leser jetzt noch erreichen? Hat unser Blog ohne Facebook überhaupt eine Chance?

  • Kinderfotos im Netz - Titelbild
    Kinderfotos im Netz: Da ist für jeden was dabei.

    Familie Peters, Felix‘ Mama und die Eltern der kleinen Mia haben eines gemeinsam: Sie schickten Fotos ihrer Kinder in den Cyberspace. Mit dem, was dann geschah, haben sie nicht gerechnet …



CC BY-SA 4.0 World Wide Web Week #03-2017 von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Kommentare 6

  • Vielen lieben Dank fürs Teilen! :-) Ich telefoniere übrigens genau aus diesem Grund nur, wenn es sich überhaupt nicht vermeiden lässt. Die Kinder wollen dann auch jedes mal mit quatschen – bei Papa und Oma geht das ja, aber ob mein Zahnarzt da so froh mit wäre? ;-)
    Liebe Grüße,
    Tina

    • Liebe Tina, danke für Deinen Kommentar! Wir teilen und verlinken gern, was wir gut finden, denn die Vernetzung unter Bloggern ist wichtig und stärkt unsere Gemeinschaft. :-) Liebe Grüße, Patrick

  • Ihr Lieben!
    eure world wide web week ist klasse! Ich habe nicht immer die Zeit so viel im Netz zu verbringen und so ist es für mich eine totale Erleichterung einfach bei euch reinzuklicken um an interessante Beiträge und Videos zu kommen! Bitte mehr davon :) Und danke für’s teilen ;)
    Alles Liebe und vielleicht bis bald!
    Nadine

  • Hallo ihr Lieben,
    ich finde diese Wochenzusammenfassung echt interessant. ;)
    Das Thema “Stillen in der Öffentlichkeit” interessiert mich auch sehr, da ich jetzt schon viele Leute kenne, die dagegen sind, noch bevor ich überhaupt mit dem Stillen angefangen habe. Viele bezeichnen das sogar als “eklig” und “unnatürlich” (Gerade unnatürlich ist ja echt irrwitzig). Ich weiß noch nicht richtig wie ich auf solche Leute reagieren soll ohne unhöflich zu sein.

    Und das Thema “Achtsamkeit und Bedürfnisorientiertheit in stressigen Phasen” ist gerade jetzt interessant und wichtig. Ich werde versuchen mir das mehr zu Herzen zu nehmen und mich in stressigen Phasen zurückzuziehen und zu beruhigen bevor ich lospresche.
    Es ist im Moment ein Problem von mir, das weiß ich, aber ich versuche zu lernen und mich dahingehend weiter zu entwickeln.

    Respekt, für euren offenen Umgang eures Lebensstils ohne andere Meinungen zu untergraben bzw zu diskriminieren.

    Mit friedlichen Grüßen
    Anja :)

    • Hallo liebe Anja,

      danke für Deine Meinung! Wir wünschen Dir die Kraft, auf das zu hören, was Dein Mutterinstinkt Dir sagt und Dich gegen die Diskriminierung durch solche Mitmenschen zu wehren. Ich vermute, solche merkwürdigen Ansichten können lediglich unreife Menschen vertreten, die noch keine Kinder haben. Vielleicht verweist Du diese Leute auf den Blogbeitrag oder das Video der Ökofamilie. :-) Andere Säugetiere stillen genauso ungeniert in der Öffentlichkeit. :D

      Alles Liebe Dir, Patrick

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben: Name oder Pseudonym / E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) - Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.