Seid gegrüßt, ihr Kräuterhexen, Blätterfeen, Waldmännlein und Naturkostliebhaber! :-)

„Bei Hagers essen sie ja Gras!“

berichtete meine Freundin entsetzt ihren Eltern, als sie nach dem Abendessen heimkam. Heute, 25 Jahre später, verwundert es sie jedoch nicht mehr, wenn sie meine Kinder „grasen“ sieht. 

Bei uns kommt aber weder Rasen noch Marihuana auch den Tisch. Als „Gras“ bezeichnete meine Kindergartenfreundin Kresse, Spossen bzw. Keimlinge, die als kleine Frischkostbeilage das Essen bereicherten. 

“Die essen ja Gras!”

Jetzt im November tischen wir zuhause auch wieder „Gras“ auf. Der erste Schnee verdirbt mitunter die Sammellaune von frischen Wildkräutern und es tut gut, trotzdem etwas zartes, Grünes zuhause zu haben. Radieschensprossen und Alfalfasprossen kommen bei unseren Mädchen besonders gut an.

Gekeimter Buchweizen

Gekeimter Buchweizen ist mild im Geschmack.

Aber nun zum Vorgekauten…

Was sich vom Beikoststart an ebenso großer Beliebtheit erfreut, sind Wildkräuter. Vermutlich teilen unsere Kinder nicht mit Vielen solch Ernährungsfavoriten. :-D

Unser Erstling mopste mir mit 5 Monaten Buchen- und Löwenzahnbrei aus dem Mund. Weil ich zu Mysophobie  neige, war ich verunsichert, ob das denn so okay wäre. Durfte ich es den Schimpansen gleich tun? Mein Kind bestand darauf. Ich ließ es gewähren, im Sinne von „Unerzogen“ und gab weiterhin ab.

Köstliches Fruchtfleisch der Hagebutte.

Hagebutte nach dem Frost braucht man nicht mehr vorkauen.

Unsere zweiten und dritten Babys brannten für Smoothies. Inzwischen sind dem zweiten Töchterchen Wildkräuter wie Früchte in frischer, ungehexelter Form lieber. Vorkauen muss ich also nichts mehr. ;-) 

Die Früchte der Hagebutte schmecken sogar den Kleinsten (ohne Kerne)

Rohes Hagebuttenmus mag auch unser Jüngster

Novemberfrost ≠ Kräuterkost ?

Heute möchte ich ein paar Eindrücke mit euch teilen. Nach dem ersten Frost meint man oft, Wildkräuter seien nun passé. Selbst hier im Erzgebirge ist das aber erst dann der Fall, wenn der Schnee einen Meter hoch liegt und Brombeersträucher wie sämtliche Beerenbäumchen zugeweht hat.

Hagebutten im November

Hagebutten im November

Unwiderstehlich sind Hagebuttensträucher geradezu jetzt im November. Das süße Muß lässt sich leicht aus dem Stielansatz hinausquetschen. Dabei braucht man den kratzigen Körnchen nicht nahe kommen – wobei sich meine Mädchen selbst im Sommer nicht daran stören, wenn sie die harten Schalen der Hagebutten abknabbern.

Glückliche Kinder lieben Wildfrüchte

Glückliche Kinder

An Sträuchern mit Beberitze kommen wir auch nicht vorbei, ohne uns daran zu laben. Wenn wir auf den Weg zu unseren Spielfreunden sind, können die 500 Meter Fußweg schon mal eine Stunde dauern. :-D 

Berberitze: Leckere, säuerliche Früchte

Berberitze: Leckere, säuerliche Früchte

Berberitze schmeckt unseren Kindern gut.

Berberitze als Wegzehrung

Schlehen haben wir hier noch nicht entdeckt, aber nach dem ersten Frost landeten sie genauso bei jedem Spaziergang in den kleinen Mündern. In unserem ersten Zuhause in Thüringen hatten wir sie quasi vor der Haustür. Hier greifen wir stattdessen zu Feuerdorn.

Glücksmomente

Herzerwärmende Momente schenkten mir meine Lieblingsmenschen heute an den Feldern mit Winterrüben. Unsere Große befühlte die einzelnen Tautropfen und beobachtete Mücken, die genau neben ihr in den letzten warmen Sonnenstrahlen tanzten. Fröhlich stellte sie fest, dass ihr keine einzige Mücke einen Stich versetzen wollte.

Und wieder zeigt sich: Es bedarf keiner Korrektur.

Unsere Mittlerste wollte derweil bei den „Schafen“ bleiben. Manchmal sagt sie „Schafe“ zu Ziegen, Kühen oder Pferden. Mir fiel dabei auf, dass wir sie deshalb gar nicht korrigieren. Jedenfalls sammelte sie Löwenzahnblätter und Spitzwegerich. Sie fütterte damit die Tiere, knabberte sie selbst und verschenkte sie an ihre Schwester. „Tschüss, ihr Pferde!“, rief sie schließlich und machte sich als Erste von uns freudestrahlend auf den Heimweg.

Wildkräuter im Herbst: Löwenzahn und Spitzwegerich

Beinahe ganzjährig: Löwenzahn und Spitzwegerich

Auch Knospen kann man im November naschen, hier: Linde

Auch Knospen kann man im November naschen, hier: Linde.

Ich tue es ihr gleich: Tschüss, ihr Lieben! Und verratet doch gern, welche Erlebnisse, Kräuter oder Früchte euren November verzauberten. <3

  • Letzte Beiträge
Über die Autorin
Evelin ist vegetarisch aufgewachsen und lebt seit 20 Jahren vegan. Sie hat als Erzieherin gearbeitet und schließlich studiert, um sich noch mehr für das Recht auf eine Kindheit in Würde, Frieden und ohne Manipulation durch Erziehung einzusetzen – nicht nur für die eigenen drei kindergarten- und schulfreien Kinder. Ihre Lieblingsthemen sind u.a. „Unerzogen“, „Attachment Parenting“, Hochsensibilität und Veganismus.
  • Hilfe, mein Baby schläft nur auf einem Hüpfball ein!
    Hilfe! Baby schläft nur auf Hüpfball ein!

    In einem Leserbrief klagen mir Eltern ihr Leid: Ihr Kind kann tags wie nachts nur einschlafen, wenn es auf dem Hüpfball gewippt wird. Wie sollen sie mit dieser “Angewohnheit” umgehen, damit wieder etwas mehr Ruhe ins Leben einkehren kann?

  • Meine Kinder essen Gras - über Wildkräuter und Vorgekautes im November
    Meine Kinder essen Gras. Über Wildkräuter und Vorgekautes im November.

    „Bei denen gibts ja Gras!“, entsetzte sich meine Freundin einst über meine Familie. Marihuana oder Rasenschnitt kommen jedoch nicht auf unseren Tisch. Der November eignet sich ausgezeichnet, um zu verraten, was es damit auf sich hat, und weshalb es niemanden mehr verwundert, wenn meine Kinder “grasen”.

  • Kinder ins Bett bringen
    Vlog: Wenn ich drei Kinder allein ins Bett bringe

    Es gibt Tage, da geht Patrick abends zum Yoga-Kurs oder zum Wocheneinkauf – und ich habe die Kinder ganz allein. In diesem Video seht ihr, wie elegant ich das meistere. Drei kleine Kinder ins Bett bringen? Ein Klacks! :D

  • Rohvegane Teeniejahre
    Gesundheitsklaps oder Hungerwahn? Wie ich als Teenager nur roh-vegan aß.

    Strenge Rohkost, viele Jahre lang – und das freiwillig in meinen „besten“ Jahren: Als Teenie. Wie es dazu kam, wie es mir dabei ging und warum ich jetzt kein Rohköstler mehr bin, verrate ich gern.

  • Sozialisation ohne Kindergarten? OMG!
    Sozialisation ohne Kindergarten? OMG!

    Verkümmern Kinder, die nicht in den den Genuss der Sozialisation durch einen Kindergarten kommen? Fehlt es ihnen an Inspiration und an Möglichkeiten, die gesellschaftlichen Normen kennenzulernen?

CC BY-SA 4.0 Meine Kinder essen Gras. Über Wildkräuter und Vorgekautes im November. von Free Your Family ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de